Die Diagnose Nach einem Unfall scheint eine Frau kaum verletzt zu sein. Warum ist sie dennoch bewusstlos?

Frau ist nach Autounfall bewusstlos
In ihrem Auto kollidiert eine Frau frontal mit einem LKW und scheint danach kaum verletzt
© Katrin Funcke c/o Bürro
Eine Frau wird bewusstlos nach einem Zusammenprall geborgen. Doch etwas irritiert schon die Sanitäter. Ein Arzt entdeckt den rettenden Hinweis.

Der Rettungsdienst kündigte uns eine Frau an, die nach einem Unfall wahrscheinlich mehrere Verletzungen erlitten habe. Die etwa 60-Jährige hatte mit dem Auto einen Frontalzusammenstoß mit einem Lkw gehabt. Wir warteten also auf das "Polytrauma"; damals arbeitete ich an einer Uniklinik. Bei der telefonischen Ankündigung berichteten die Sanitäter, dass sie die Frau bewusstlos am Unfallort vorgefunden hatten. Zudem war ihr Brustkorb instabil, sagten sie, er bewegte sich beim Atmen nicht gleichmäßig. Die Kollegen vermuteten ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und mehrere Rippenbrüche – lebensbedrohliche Befunde. Bei der Übergabe waren wir dann überrascht: Bis auf ein paar Schrammen und das Koma schien nichts auf ein Polytrauma hinzudeuten.

Mehr zum Thema

Newsticker