HOME

Geniale Idee: Auto-Gurt-Zubehör soll Leben retten: Australierin erhält für Erfindung weltweiten Zuspruch

Die genial-einfache Idee einer Mutter, die sich um die Sicherheit ihres Kindes im Straßenverkehr sorgt, wurde von heute auf morgen zu einem Viralhit.

Geniale Erfindung: Australierin entwickelt neues Auto-Gurt-Zubehör

Bells Erfindung entstand aus Sorge um ihre Tochter

Die fünffache Mutter Natalie Bell veröffentlichte online ein paar Fotos, auf denen ihre Tochter mit einer Gurt-Hülle abgebildet ist. Die Hülle wird über den Sicherheitsgurt im Auto gezogen. Auf der Hülle stehen alle wichtigen medizinischen Daten der Tochter, die im Falle eines Unfalls sofort für Helfer zur Verfügung stehen.

Innerhalb kürzester Zeit ging ihre Veröffentlichung durch die Decke und sie erhielt tausende Bestellungen aus der ganzen Welt für ihre Erfindung.

Die Hüllen haben einen Klettverschluss, damit sie leicht an Gurten oder Schulranzen festgemacht werden können. Die Buchstaben auf den Hüllen sind mit besonders stark reflektierender Farbe aufgebracht und stechen damit sofort ins Auge.

Bell kreierte die Schutzhülle erst vor wenigen Tagen, wie sie im Gespräch mit dem australischen Sender ABC erläutert, der zuerst über die Erfinderin berichtet hatte. Sie war besorgt um ihre Tochter Shae. Sollte sie mal ärztliche Hilfe benötigen, darf sie nämlich keinesfalls in einen zur Diagnostik häufig gebrauchten Magnetresonanztomographen (MRT). Shae trägt ein nicht sichtbares Hörgerät. Würde sie einem MRT ausgesetzt, wären starke Schmerzen im Bereich des Hörgerätes die Folge, wie das "Ärzteblatt" ausführt.

Bereits in der Vergangenheit war Bell als Erfinderin tätig. So baute sie für Shae, die bereits als Baby ihr Gehör verlor, eine Uhr, die sämtliche Zeiten auch in Zeichensprache anzeigt. Auf diesem Weg fühlt sich Shae einerseits integrierter, da auf ihre Bedürfnisse Rücksicht genommen wird, andererseits können sie und auch alle anderen in der Familie die Zeichensprache dadurch quasi im Vorbeigehen erlernen.

Besonders Polizei und Feuerwehr loben die Erfindung

Bell war enorm überrascht von der Anzahl der Reaktionen auf ihre Erfindung. "Niemals hätte ich erwartet, dass sie weltweit bekannt wird", sagte sie ABC. Besonders viele positive Rückmeldungen erhielt sie von Feuerwehrleuten und Polizisten.

Inzwischen erhält sie auch Anfragen, ob die Hüllen nicht auch in anderen Sprachen erhältlich seien, was aber derzeit für sie noch nicht schaffbar sei. Wenn der Zuspruch für ihre Idee jedoch anhält, ist es eigentlich nur noch eine Frage der Zeit, bis sich diese genial-einfache Idee in vielen Sprachen weltweit durchgesetzt haben wird.

Quellen: ABC / Bells Facebook-Seite / "Ärzteblatt"

Israelisches Start-Up: "City Transformer": Dieses Auto passt in wirklich jede Parklücke
km
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity