HOME

Stern Logo Ratgeber Haut

Bekannte Krankheit: Gürtelrose: So erkennen Sie die Krankheit und behandeln sie am besten

Rote Flecken und Blässchen auf der Haut, Müdigkeit, Schmerzen in der Brust. Das sind Symptome der Gürtelrose, auch Herpes Zoster genannt. Was harmlos klingt, kann sehr schmerzhaft sein - und sogar gefährlich.

Ein Bauch mit rotem Ausschlag

Gürtelrose: Krankheitsbild und Behandlung

So harmlos der Name auch klingt - eine Gürtelrose fühlt sich grässlich an. Sie verursacht starke Schmerzen am Bauch oder im Gesicht. Die Haut ist übersät mit Flecken und brennenden Bläschen. Schuld an dieser schmerzhaften Krankheit ist das sogenannte Varicella-Zoster-Virus. Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland rund 400.000 Menschen an Gürtelrose. Viele Betroffene sind älter als 60 Jahre. Krankheitsbild Oft tritt die Gürtelrose am Rumpf oder am Kopf auf. Sie kann aber überall ausbrechen - an den Armen, am Hals, im Innenohr oder im Auge. Die Viren wandern nach und nach die Nervenbahnen entlang und entzünden dort die Zellen. Nach drei bis fünf Tagen entwickelt sich ein Hautausschlag. Typisch sind rote Flecken, die meist wie ein Band oder Gürtel angeordnet sind. Eine Gürtelrose ist ansteckend, bis der Ausschlag komplett abgeheilt ist. Diagnose und Therapie Bei kleinen Blässchen auf der Haut kann ein Arzt den Virus oft ohne Test erkennen. Ist die Gürtelrose in einem frühen Stadium, ist es allerdings schwierig, die Krankheit eindeutig zu erkennen. Daher gibt es verschiedene Labortests, um das Virus nachzuweisen. Besonders bei jungen Menschen heilt die Krankheit meist ohne größere Probleme aus. Feuchte Umschläge oder Lotions lindern den Juckreiz, krustenlösende Mittel lassen die verletzte Haut schneller abheilen. Bei stärkeren Ausprägungen, zum Beispiel am Kopf, kann der Arzt virushemmende Mittel verschreiben. Nach sieben Tagen ist die Behandlung bei leichtem Verlauf meist abgeschlossen. Tipps Gehen Sie schon bei den kleinsten Anzeichen auf Gürtelrose zum Arzt. Am besten sogar ins Krankenhaus.

Themen in diesem Artikel