HOME

Stern Logo Ratgeber Kinderkrankheiten

Schottland: Neunjährige stirbt im Schlaf

Im schottischen Glasgow ist eine Neunjährige offenbar im Schlaf gestorben. Eine Freundin fand das Mädchen morgens leblos in seinem Bett. Das Kind gehört zur Familie eines bekannten Restaurantketten-Besitzers.

Ein Blaulicht als Symbolfoto

Für das neunjährige Mädchen im schottischen Glasgow kam jede Hilfe zu spät

Traurige Geschichte aus Schottland. Dort ist in der Nacht zu Donnerstag ein kleines Mädchen offenbar völlig überraschend im Schlaf gestorben. Wie die schottische "Daily Record" berichtet, fand ein anderes Kind die Neunjährige morgens leblos in ihrem Bett. Erst dachte es, sie würde nur schlafen. "Aber als ein Erwachsener die Kleine wecken wollte, war sie bewusstlos", wird ein Onkel zitiert.

Die Polizei konnte nur den Tod des Mädchens feststellen. Sie gehört zur Familie der bekannten schottischen Restaurant-Kette Mister Singh’s India. Unzählige Menschen sollen nach Bekanntwerden der traurigen Meldung zu dem Haus gefahren sein, um ihr Beileid zu bekunden. Woran das Mädchen gestorben ist, muss jetzt die Obduktion ergeben. "Es ist eine schreckliche Tragödie", so der Onkel. "Niemand konnte sie retten."

jek
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.