VG-Wort Pixel

Schottland Neunjährige stirbt im Schlaf

Ein Blaulicht als Symbolfoto
Für das neunjährige Mädchen im schottischen Glasgow kam jede Hilfe zu spät
© Jens Wolf/Picture Alliance
Im schottischen Glasgow ist eine Neunjährige offenbar im Schlaf gestorben. Eine Freundin fand das Mädchen morgens leblos in seinem Bett. Das Kind gehört zur Familie eines bekannten Restaurantketten-Besitzers.

Traurige Geschichte aus Schottland. Dort ist in der Nacht zu Donnerstag ein kleines Mädchen offenbar völlig überraschend im Schlaf gestorben. Wie die schottische "Daily Record" berichtet, fand ein anderes Kind die Neunjährige morgens leblos in ihrem Bett. Erst dachte es, sie würde nur schlafen. "Aber als ein Erwachsener die Kleine wecken wollte, war sie bewusstlos", wird ein Onkel zitiert.

Die Polizei konnte nur den Tod des Mädchens feststellen. Sie gehört zur Familie der bekannten schottischen Restaurant-Kette Mister Singh’s India. Unzählige Menschen sollen nach Bekanntwerden der traurigen Meldung zu dem Haus gefahren sein, um ihr Beileid zu bekunden. Woran das Mädchen gestorben ist, muss jetzt die Obduktion ergeben. "Es ist eine schreckliche Tragödie", so der Onkel. "Niemand konnte sie retten."

jek

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker