HOME

Mit Listerien belastet: Lebensmittelproduzent warnt vor Hot-Dog-Verzehr

In einigen Hot Dogs der Firma Abbelen sind Listerien nachgewiesen worden. Die Bakterien können schwere Krankheiten auslösen. Das Unternehmen zieht die Produkte daher zurück.

In Hot Dogs des Lebensmittelproduzenten Abbelen wurden Listerien gefunden

In Hot Dogs des Lebensmittelproduzenten Abbelen wurden Listerien gefunden

Wegen einer möglichen Gesundheitsgefährdung hat der Lebensmittelproduzent Abbelen Hot Dogs zurückgerufen und warnt vor deren Verzehr. In einzelnen Produkten seien bei Routineuntersuchungen Listerien gefunden worden, wie das Unternehmen am Freitag im niederrheinischen Tönisvorst mitteilte. Listerien können vielfältige Krankheiten hervorrufen, etwa grippeähnliche Symptome. Gefährdet sind vor allem Kinder, Diabetiker und Immungeschwächte. Stecken sich Frauen im letzten Schwangerschaftsdrittel an, kann es zu schweren Schäden für das Kind kommen.

Betroffen sind in Kunststoffverpackungen verkauften Würstchen von Abbelen mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 5. August 2010 bis 11. August 2010, die in Deutschland bei Globus, tegut, Rewe, Hit, Konsum Leipzig und in Märkten der Coop Schleswig-Holstein verkauft werden. Auch Hot Dogs der Marke "Gut & Günstig" von Edeka und "2 Hot Dogs" von Netto sind betroffen. Verbraucher können die zurückgerufenen Produkte in den Lebensmittelmärkten zurückgeben und erhalten ihr Geld zurück. Abbelen hat unter 0800 60 60 9 66 eine Hotline geschaltet.

AFP/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity