HOME

Schönheits-OPs: An was die Deutschen am häufigsten rumschnippeln lassen

Nase, Brust oder vielleicht doch der Hintern? Die Promis machen es vor, und immer mehr Normalbürger machen es ihnen gleich und legen sich unter das Messer. 

Bei Prominenten ist der Einsatz von Schönheits-Operationen mittlerweile gang und gäbe. Doch auch der Otto-Normalverbraucher entdeckt Fettabsaugung, Lidstraffung und Co. immer mehr für sich. Das legen zumindest aktuelle Zahlen der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) nahe. Demnach ist die Fettabsaugung bei beiden Geschlechtern die beliebteste Operation, wie die Grafik von Statista zeigt.

Bei den Patientinnen wird damit die Brustvergrößerung im Gegensatz zum Vorjahr auf den zweiten Platz verwiesen. Insgesamt legen sich Frauen deutlich häufiger unters Messer, männliche Patienten machten 2016 lediglich 13 Prozent aller ästhetisch-plastischen Eingriffe aus – ein Prozent mehr als noch 2015. Die VDÄPC ist die größte Fachgesellschaft für ästhetische Chirurgen in Deutschland. Für die Statistik wurde anhand einer Umfrage unter 125 Fachärzten ermittelt, wie viele Eingriffe pro Jahr vorgenommen werden.


Statista
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity