HOME

Schwergewicht: Indonesierin bringt 8,7-Kilo-Baby zur Welt

Im indonesischen Medan hat eine Frau einen Jungen zur Welt gebracht, der bei der Geburt 8,7 Kilo wog. Damit ist er fast dreimal so schwer wie ein durchschnittliches Neugeborenes. "Er schreit rund um die Uhr nach Essen", sagt jetzt ein Arzt.

Sein zweiter Vorname ist "Akbar" - was übersetzt "groß" bedeutet: In Indonesien hat eine Frau einen 8,7 Kilo schweren Jungen zur Welt gebracht. "Er schreit rund um die Uhr nach Essen, und er schreit richtig laut, nicht wie andere Babys", sagte der Arzt Binsar Sitanggang dem Onlinedienst detik.com. Mutter und Kind seien wohlauf.

Kinder wiegen bei der Geburt normalerweise im Schnitt gut drei Kilogramm. Laut Guinness-Buch der Rekorde (2008) kam das mit 10,8 Kilo schwerste Baby aller Zeiten 1879 in den USA zur Welt - lebte aber nur elf Stunden. Das schwerste Kind, das überlebte, war ein Junge von 10,2 Kilogramm, der 1955 im italienischen Aversa zur Welt kaum, heißt es in dem Rekordschmöker.

Das indonesische Riesen-Baby kam am Montag in Nordsumatra per Kaiserschnitt zur Welt. Die Mutter, die schon drei Kinder hatte, leide an Diabetes, sagte der Arzt. Das führt oft zu höherem Geburtsgewicht der Babys. Das bislang schwerste Baby Indonesiens war mit 6,9 Kilogramm auf die Welt gekommen.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity