Anzeige
Anzeige

Kaum bekannte Krankheit Sie müssen oft husten und sind ständig heiser? Vielleicht steckt ein stiller Reflux hinter den Beschwerden

Stiller Reflux: Eine Frau muss husten
Chronischer Husten, entzündeter Rachen und wiederkehrende Halsschmerzen: Das sind nur einige der Symptome, die ein stiller Reflux verursachen kann
© Cecilie_Arcurs / Getty Images
Beim stillen Reflux sorgen aufsteigende Aerosolwolken für gereizte Schleimhäute in Hals und Rachen. Die Beschwerden sind unangenehm – doch es gibt Tipps und Tricks, die dabei helfen, die Symptome in den Griff zu bekommen.

Noch nie etwas gehört vom stillen Reflux? So ging es auch Stephan Schneider (Name von der Redaktion geändert). Seit Jahren plagten den Endfünfziger Husten und eine belegte, heisere Stimme, immer wieder musste er sich räuspern. Über die Zeit war er mehrfach bei seiner Hausärztin und beim HNO-Arzt gewesen, hatte einen Spezialisten für Lungenkrankheiten und einen zweiten für Schluckstörungen aufgesucht. Keiner hatte ihm helfen können. Eine Bekannte empfahl ihm, es mal beim Gastroenterologen zu versuchen. Vielleicht rührte sein Problem ja vom Magen her? Und in der Tat stellte der Mediziner einen Zusammenhang her: Schneider würde unter einem sogenannten stillen Reflux leiden, stellte der Arzt fest.

Mehr zum Thema

Newsticker