HOME

Stern Logo Ratgeber Kinderkrankheiten

Michel Houellebecq

Umstrittener Autor

Das Lumpen-Orakel – eine Begegnung mit Michel Houellebecq

Ist Michel Houellebecq ein rechter Denker? Der neue Roman des Franzosen ist heftig umstritten. 2015 traf der stern den Schriftsteller und fragte auch nach seinem Verhältnis zur Front National.

Von Stephan Maus
Mutter - Baby - Vibrator - Husten - Facebook

Tipp geht viral

Warum eine Mutter ihrem Baby einen Vibrator auf den Rücken legt und das Netz sie dafür feiert

Nido Logo
Silvesterparty am Brandenburger Tor

Ärzte warnen

4500 Tonnen Feinstaub an einem Tag: Wie Silvester-Feuerwerke deutsche Großstädte verpesten

Tabletten liegen auf einem blauen Hintergrund

Medikamente im Check

Das sind die besten Mittel bei einer Erkältung - laut Stiftung Warentest

Eine Frau ist erkältet und hält ein Taschentuch vor das Gesicht

Was sinnvoll ist - und was nicht

Stiftung Warentest räumt mit den häufigsten Erkältungs-Ratschlägen auf

Schluss mit Mythen

Was wirklich gegen Erkältungen hilft

Keimfreie Rolltreppe in Hamburg

Desinfektion mit Licht

In Hamburg gibt es jetzt Deutschlands erste keimfreie Rolltreppe – und so funktioniert's

Die indische Schauspielerin Freida Pinto hat glänzendes Haar - welches Geheimnis steckt dahinter?

Beauty-Tipp

Glanzvolles Haar durch eine Beere

Ein Arzt impft eine Person gegen Grippe

Grippe 2018

Vierfache Vorsorge: Warum 2018 ein anderer Impfstoff gegen die Grippe gespritzt wird

Ein Löffel, von dem Honig tropft

Gut zu wissen

Hilft Honig gegen Husten?

Von Ilona Kriesl

Nicht nur Suppe!

Diese 10 Gerichte sollten Sie essen, wenn Sie krank sind

Von Denise Snieguole Wachter
US-Medien: Hollywood-Legende Burt Reynolds ist tot
+++ Ticker +++

News des Tages

Hollywood-Legende Burt Reynolds ist tot

Eine Frau raucht eine Zigarette.

Weltnichtrauchertag 2018

Was im Körper nach der letzten Zigarette wirklich passiert

Von Ilona Kriesl
Schnupfen

Erschreckende Diagnose

Frau verliert zwei Jahre lang Hirnflüssigkeit und hält es für einen Schnupfen

Bibi Blocksberg

Witzige Fan-Fiction

Endlich: Bibi Blocksbergs verschollener Bruder Boris ist zurück - und rächt sich an ihr

NEON Logo
Eine Frau benutzt ein Taschentuch

Influenza 2018

Grippe-Zahlen steigen weiter - doch es gibt auch eine gute Nachricht

Die Grippewelle 2018 sorgt für volle Arztpraxen

Grippewelle 2018

Patienten stehen bis in den Flur: Ärzte arbeiten wegen Grippe am Anschlag

Ein Mann wird gegen Grippe geimpft

Test auf Sat.1

Kassen- oder Privatpatient: Wer erhält den wirksameren Grippe-Impfstoff?

Erreger der Grippe: Influenza-Viren unter einem Elektronenmikroskop

Schwere Komplikation

Nach Grippe-Erkrankung: Ärzte amputieren Mann beide Füße

Eine Dose mit unterschiedlichen Tabletten und Medikamenten

Rezeptfreie Arzneien

Stiftung Warentest rät: Diese 35 Medikamente sollten Sie besser nicht kaufen

Ein Mann hustet

Tipps von Gesundheitsexperten

Hilfe, mein Partner hat die Grippe! Wie bleibe ich gesund?

Eine Frau lässt sich gegen Grippe impfen.

Influenza 2018

Grippeschutzimpfung: Dreifachimpfstoff wirkt nicht zuverlässig

Ein Mann niest in ein Taschentuch.

Medizinischer Notfall

Mann unterdrückt Nieser - eine Woche Krankenhaus

playmobil Lungenkrebs

Kurioser Fall

Ärzte wollen Tumor aus Lunge operieren, finden dort aber Playmobil-Spielzeug

Von Patrick Rösing
Auf welche Rechtsgrundlage beziehen sich die Münchner Finanzämter im jüngsten Steuerskandal?
Gestern in Report: Münchener Mittelständler, die zum Beispiel Werbung bei Google gekauft haben, sollen auf gezahlte Werbung bei Google eine Quellensteuer von 15 Prozent zahlen, und zwar zunächst rückwirkend für die Jahre 2012 und 2013. Das Geld, so die Betriebsprüfer des Finanzamts München, könnten sich die Steuer ja von Google zurückholen. Klingt skurril. Klingt nach einer Sauerei. ich habe mir deshalb den 50a ESTG durchgelesen, was wenig Freude macht. Dort steht erstens: "Die Einkommensteuer wird bei beschränkt Steuerpflichtigen im Wege des Steuerabzugs erhoben", was bedeutet, dass (um im Beispiel zu bleiben) Google der Steuerschuldner ist und sich das Finanzamt dorthin wenden soll und unter Abschnitt 7: "Das Finanzamt des Vergütungsgläubigers kann anordnen, dass der Schuldner der Vergütung für Rechnung des Gläubigers (Steuerschuldner) die Einkommensteuer von beschränkt steuerpflichtigen Einkünften, soweit diese nicht bereits dem Steuerabzug unterliegen, im Wege des Steuerabzugs einzubehalten und abzuführen hat, wenn dies zur Sicherung des Steueranspruchs zweckmäßig ist. " Nach diesem Text muss das Finanzamt von Google diese Anordnung treffen und nicht das Münchner. Ich bin mir sehr sicher, dass das Finanzamt in Irland nicht tätig geworden ist. Was also könnte die Rechtsgrundlage für diese extreme Auslegung einer Vorschrift sein, die ursprünglich dazu gedacht war, dass Veranstalter von Rockkonzerten die Steuern für die ausländischen Musiker abführen (was ja vernünftig ist)?