Lautstarke Gegendemonstranten Der Kanzler brüllt in Neuruppin bis zur Atemnot

Olaf Scholz versuchte in Neuruppin, lautstark seine Politik zu erklären
Olaf Scholz versuchte in Neuruppin, lautstark seine Politik zu erklären
© Carsten Koall
Olaf Scholz hat bei einer Veranstaltung mit Bürgern in Neuruppin eine Stunde lang versucht, seine Politik zu erklären – gegen gellenden Protest. Viele wollten zuhören, Hunderte nicht.
Von Nico Fried

Fast 16 Minuten lang hat Olaf Scholz schon ins Mikrofon gebrüllt. Jetzt fordern die Atemwege ihren Tribut. Ein Japsen, das kurz klingt, als ersticke der Kanzler, ein Husten, dann geht’s wieder. Bald darauf ist Scholz fertig mit seinem Eingangsvortrag, er wischt sich kurz den Schweiß von der Stirn. Es ist ein anstrengender Abend hier in Neuruppin, der Lärm infernalisch. Wenn das in den nächsten Wochen auch anderenorts so weiter geht, steht dem Kanzler politisch ein unangenehmer Herbst bevor – und nicht nur ihm.


Mehr zum Thema



Newsticker