HOME

Die Conners: Deutsche Fans können sich auf Sitcom freuen

Ohne Roseanne Barr, aber mit allen Stars aus dem Original kommt das Spin-off zu "Roseanne" nach Deutschland: Amazon zeigt "Die Conners".

"Die Conners" müssen von Roseanne Abschied nehmen

"Die Conners" müssen von Roseanne Abschied nehmen

"Die Conners", das Spin-off zur US-Sitcom "Roseanne", ist bald auch in Deutschland zu sehen. Am 30. November laufen bei Amazon Prime Video schon die ersten Episoden. Vier Folgen der Serie sind laut dem Streamingdienst dann bereits in der englischen Originalversion und der deutschen Synchronfassung verfügbar, danach steht jede Woche eine weitere neue Episode bereit.

Auf die Familie Conner warten in dem Nachfolger von "Roseanne" schwere Zeiten. Während alle noch versuchen, den Verlust des Familienoberhaupts zu verarbeiten, müssen sie sich den kleinen und großen Hürden des Alltags in Lanford stellen.

Die Stars aus dem Original

Mit dabei sind nach wie vor die Hauptdarsteller John Goodman (66) als Familienvater Dan Conner oder Alicia Goranson (44) als die älteste Tochter Becky sowie Sara Gilbert (43) als Darlene, das Mittelkind der Familie, und Michael Fishman (37) als der Sohn D.J. Laurie Metcalf (63) als Tante Jackie ist ebenfalls wieder mit von der Partie. Weitere Rollen übernehmen unter anderem Johnny Galecki (43) als Darlenes Ex-Mann David, Juliette Lewis (45), die die neue Frau an Davids Seite spielt, sowie Justin Long (40) als Neil, der sich in Darlene verliebt hat.

Roseanne Barr (66) war wegen eines rassistischen Tweets im Frühjahr gefeuert und ihre Sitcom "Roseanne" abgesetzt worden. Mit "The Conners" entstand anschließend ein Spin-off ohne die Hauptfigur, das in den USA bereits seit dem 16. Oktober läuft.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(