HOME

Action! - Neu im Kino: Männer, die alles geben

Strippen oder heilig sprechen? Samen spenden oder an Kindern verzweifeln? Oder einfach Ulmen? stern.de präsentiert die Filmstarts der Woche.

Von Sophie Albers

"Magic Mike"

Kinotrailer: "Magic Mike"

Regie: Steven Soderbergh
Darsteller: Channing Tatum, Alex Pettyfer, Olivia Munn

Frauen, die sich für Geld ausziehen, sind so alltäglich, dass wir sie kaum mehr wahrnehmen. Männer, die den eigenen Körper als Ware anbieten, sind dagegen noch für einen Hingucker gut. Darüber, dass beide die großen Verlierer sind, hat Steven Soderbergh ("Ocean's Eleven", "Haywire") ein gutgelauntes Tanzdrama gedreht. In den USA ist es bereits sein bisher größter Kinokassenerfolg. Mega-Body Channing Tatum ("Fighting", "Das Leuchten der Stille") spielt besagten Mike, der tagsüber auf der Baustelle schuftet und nachts als Stripper betrunkene Frauen zum Kreischen bringt. Mike braucht Geld, um seinen Traum zu finanzieren: seine eigenen Möbel zu bauen und zu verkaufen. Der Film erzählt davon, dass all die harte Arbeit nie ausreichen wird, um auf das Ausziehen verzichten zu können. Das hält Soderbergh nicht davon ab, uns mit ausgefeilten, Boy-Band-fähigen Tanzeinlagen zu amüsieren. Und natürlich gibt es für Mike auch ein wunderbares Mädchen. Der wahre Star der Geschichte unter der Sonne Floridas ist allerdings Mikes schmieriger, fieser Boss: Dallas. Den spielt Matthew McConaughey so bravourös, dass Mikes neuer Freund, Strip-Jungfrau Adam (Alex Pettyfer) ziemlich blass daher kommt.

.

"Wer's glaubt, wird selig"

Kinotrailer: "Wer's glaubt, wird selig"

Regie: Marcus H. Rosenmüller
Darsteller: Christian Ulmen, Hannelore Elsner, Max von Thun

Ulmen ist Ulmen ist Ulmen. Diesmal hat es den Hamburger ins tiefste Bayern verschlagen, wo er Held des neuen Films von Marcus H. Rosenmüller ("Wer früher stirbt, ist länger tot") ist. Weil im Skiort der Schnee und in der Ehe die Leidenschaft ausbleiben, beschließt Georg (Ulmen) mit einer aberwitzigen Aktion Dorf und Liebe zu retten: Die auf groteske Weise von einem Holzkreuz erschlagene Mutter von Georgs Gattin (Hannelore Elsner) soll heilig gesprochen und aus dem Ski- ein lukrativer Wallfahrtsort werden. Rosenmüller hat seine Heimatkomödie 2.0 mit so viel liebevollen Details und skurrilen Figuren ausgestattet, dass man ihm sogar abnimmt, dass der Papst sich für Georgs Antrag Zeit nimmt.

.

"Starbuck"

Kinotrailer: "Starbuck"

Regie: Ken Scott
Darsteller: Patrick Huard, Julie LeBreton, Antoine Bertrand

Der alte Spruch "Ich war jung und brauchte das Geld" hat für den knuffig-stoffeligen Fleischlieferanten und Hobbyfußballer David massive Konsequenzen: Zwei Jahrzehnte lang wurde er als Samenbank-Spender anonym Vater. 533 Kinder sind daraus entsprungen, von denen 140 nun mittels einer Klage die Identität ihres Erzeugers einfordern. David macht sich auf, seine Kinder kennenzulernen, allerdings ohne sich ihnen selbst zu erkennen zu geben. Unerwartet liebevoll und mit wunderbaren Dialogen verbreitet diese kanadische Komödie einfach nur anhaltend gute Laune.

.

"This ain't California"

Kinotrailer: "This Ain't California"

Regie: Marten Persiel

Bretter, die die Welt bedeuten, hatten in der DDR manchmal Rollen drunter. Diese Dokumentation folgt drei Teenagern, die den grauen Beton der 80er-Jahre-DDR zu ihrem Fahruntergrund machten. Dabei waren die "Rollbrettfahrer", wie die Skateboarder hier genannt wurden, sogar der Stasi verdächtig, da jede Lebenslust außerhalb der Regimegrenzen schließlich das System bedrohte. "Ein Film über Liebe", lautet der Untertitel. Besser beschreiben geht nicht.

.

"We need to talk about Kevin"

Kinotrailer: "We need to talk about Kevin"

Regie: Lynne Ramsay
Darsteller: Tilda Swinton, John C. Reilly, Ezra Miller

Ein heftiger Film, der jedes Mal neue Aktualität gewinnt, wenn mal wieder ein Jugendlicher sein Leben über das anderer Menschen stellt und in einer Schule Amok läuft. Lynne Ramsay hat Lionel Shrivers hochgelobten Roman verfilmt, der die Innenansicht einer Familie zeichnet, in der solch ein Junge heranwächst. Entgegen den Klischees vom kaputten Zuhause geht es um eine bemühte Mutter, die mit der passiven Aggressivität ihres Kindes kaum klar kommt. Ihr Mann versucht, Ängste und Krisen weg-zu-lieben. "We need to talk about Kevin" oszilliert an der Grenze zwischen Drama und Horrorfilm. Was tun mit einem jungen Menschen, der sich offenbar am Schmerz der anderen erfreut, ist eine der Fragen, die man mit aus dem Kino nimmt.

.

"360"

Kinotrailer: "360"

Regie: Fernando Meirelles
Darsteller: Rachel Weisz, Jude Law, Anthony Hopkins

360 Grad hat ein Kreis, und wie ein Kreis schließen diese Kurzgeschichten von Sex und Liebe aneinander an, bis sie wieder am Anfang ankommen. Ein Ehemann beschließt, seine Frau nicht zu betrügen. Eine Ehefrau will sich von ihrem jungen Geliebten trennen. Eine brasilianische Studentin in London will um jeden Preis in die Heimat zurückkehren. Ein Vater sucht seine Tochter. Das alles passiert auf verschiedenen Kontinenten, die am Ende doch alle das gleiche globale Dorf sind. Liebe in Zeiten der Gleichzeitigkeit. Und Moritz Bleibtreu spielt auch mit.

.

"Was passiert, wenn's passiert ist"

Kinotrailer: "Was passiert, wenn's passiert ist"

Regie: Kirk Jones
Darsteller: Cameron Diaz, Jennifer Lopez, Matthew Morrison

Hollywood räumt mal wieder mit Klischees auf, um sie am Ende doppelt zu bestärken: Fünf Frauen werden schwanger. Diese Komödie zeigt, dass Mutterwerden gleichzeitig zum Lachen und zum Heulen ist, aber am Ende natürlich glücklich macht. Punkt. Serviert wird die emotionale Achterbahn, die niemals zum Loop ansetzt, von Hollywood-Gazellen wie Cameron Diaz und Jennifer Lopez. Kann man, muss man aber nicht mögen.

.