HOME

Star aus "Der Pate": Alex Rocco ist tot

Als düpierter Casino-Boss im Mafia-Klassiker "Der Pate" ging er in die Kinogeschichte ein, jetzt ist der legendäre Filmstar Alex Rocco im Alter von 79 Jahren gestorben.

US_Schauspieler Alex Rocco im Alter von 79 Jahren gestorben

Alex Rocco bei einer Filmpremiere im Jahr 2012. Jetzt ist der US-Schauspieler im Alter von 79 Jahren gestorben.

Der US-Schauspieler Alex Rocco ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 79 Jahren, wie die "New York Times" unter Berufung auf seine Managerin berichtet. Todesursache sei eine Krebserkrankung gewesen. Rocco wurde als Kasino-Boss Moe Greene in "Der Pate" bekannt. Greenes Konfrontation mit Michael Corleone (Al Pacino) gehört zu den legendärsten Szenen der Filmgeschichte. Zu sehen war er außerdem unter anderem in "Die Freunde von Eddie Cole" mit Robert Mitchum aus dem Jahr 1973, in Tom Hanks Regie-Debüt "That Thing You Do!" und in "Wedding Planner - Verliebt, verlobt, verplant" an der Seite von Jennifer Lopez. 1990 hatte Rocco einen Emmy Award für seine Rolle in der Sitcom "The Famous Teddy Z." gewonnen.

Rocco kam am 29. Februar 1936 als Alessandro Federico Petricone Jr. in Massachusetts zur Welt. In seiner Zeit als Jungschauspieler in Los Angeles war Leonard Nimoy ("Raumschiff Enterprise") sein Mentor. Nimoy half ihm auch, seinen starken Bostoner Akzent loszuwerden. Rocco hinterlässt seine Frau, Shannon Wilcox, die beiden Kinder Jennifer und Lucien sowie einen Enkelsohn.

tim/DPA
Themen in diesem Artikel