HOME

Deutscher Schauspieler: Frank Giering gestorben

Er wurde nur 38 Jahre alt: Der deutsche Schauspieler Frank Giering ist gestorben. Bekannt wurde er Ende der Neunziger mit den Kinofilmen "Funny Games" und "Absolute Giganten" und spielte seitdem in vielen Fernseh- und Kinofilmen mit.

Der deutsche Schauspieler Frank Giering ist tot. Im Alter von 38 Jahren ist er nach Angaben seiner Berliner Agentur am Mittwochabend in Berlin gestorben. Zu den Umständen seines Todes wollte sich die Agentur nicht äußern.

"Wir sind tief bewegt über den viel zu frühen Tod dieses jungen, talentierten Schauspielers", sagte eine Sprecherin der Odeon Film, für deren Firma Monaco Film Giering in der Serie "Der Kriminalist" (ZDF) mitgespielt hatte. "Mit Frank Giering verlieren wir einen sehr geschätzten Kollegen, der uns die vergangenen vier Jahre begleitet und bereichert hat."

Nach seiner Ausbildung an der Filmhochschule in Potsdam spielte Giering in zahlreichen TV- und Kinofilmen mit. Zu seinen bekanntesten Kinofilmen zählen "Absolute Giganten" von 1999 und "Baader" von 2002, seinen Durchbruch hatte er 1997 mit Michael Hanekes Film "Funny Games".

Der gebürtige Magdeburger war im Fernsehen in verschiedenen Krimiserien zu sehen - unter anderem im "Tatort", in "Alarm für Kobra 11" und im "Polizeiruf". Seit 2006 spielte er Kommissar Henry Weber in der TV-Serie "Der Kriminalist".

Mehr zum Thema Schauspieler finden Sie auch bei unserem Partner cinema.de

ukl/APN/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel