HOME

Dreharbeiten von "Les Misérables": Anne Hathaway hat 13 Tage lang gehungert

Sie wollte sich voll in ihre Rolle einfühlen und auch physisch verändern. Für die Dreharbeiten von "Les Misérables" hat Schauspielerin Anne Hathaway zwölf Kilo abgenommen - mit drastischen Mitteln.

Hollywoodstar Anne Hathaway hat bei den Dreharbeiten für den Film "Les Misérables" an den Grenzen ihrer körperlichen Belastbarkeit gestanden. Für die Rolle der Fantine aus dem Roman von Victor Hugo habe sie zwölf Kilogramm abgenommen und einmal 13 Tage lang nichts gegessen, sagte Hathaway der Zeitschrift "Freundin". "Um überzeugend zu sein, musste ich mich auch physisch verändern. (...) Ich hatte dermaßen Hunger, dass ich nachts nicht mehr schlafen konnte", fügte die 30-Jährige hinzu.

Beim Dreh hatte Hathaway manchmal das Gefühl, "den Verstand zu verlieren". Sie habe oft nicht gewusst, wo und wer sie eigentlich sei, sagte die Schauspielerin im Interview weiter. "Ich spiele eine Sexsklavin! Das hat mich emotional doch sehr aufgewühlt." Hathaway ist für ihre Rolle in der Musical-Verfilmung für den Oscar nominiert. "Les Misérables", in dem auch Hugh Jackman und Russell Crowe mitspielen, läuft am Donnerstag kommender Woche in den deutschen Kinos an.

kgi/AFP / AFP