HOME

Musik-DVD: Nena Feat. Nena Live

Anlässlich ihres 20-jähriges Bühnenjubiläums feierte Nena in der ausverkauften Frankfurter Jahrhunderthalle ein mit zahlreichen prominenten Gästen ein Konzert der Extraklasse.

Nena feierte im letzten Herbst ihr 20-jähriges Bühnenjubiläum. Die quirlige Sängerin, die ihr Publikum seit den Achtzigern immer wieder neu findet, lud ihre Fans passend zum ehrwürdigen Anlass zu einem bombastischen Live-Konzert in die Frankfurter Jahrhunderthalle ein.

Das Drei-Stunden-Ereignis vom 11. Oktober 2002 wurde zum Glück auf DVD aufgezeichnet: So haben auch die Fans etwas davon, die im letzten Jahr nicht vor Ort waren. Denn eines ist klar: Konzert-DVDs gibt es viele, derart gelungene wie "Nena Live" sind dagegen höchst rar.

Der kleine, dicke Dirk Bach erscheint hier plötzlich auf der Bühne, um sich als Nena-Fan zu outen und um das Konzert einzuleiten. Derart humorvoll eingestimmt, muss Nena ihr Publikum gar nicht mehr von den Stühlen reißen – es ist bereits in bester Laune und singt lauthals jeden der 32 (!) Songs mit, den Nena im Verlauf der Vorführung zum Besten gibt.

Alle Klassiker der letzten zwei Jahrzehnte werden hier noch einmal aufgeführt. Und fast jeder Zuhörer hat auf einmal Bilder aus seinem Leben vor Augen, die unentwirrbar etwas mit Nenas Liedern zu tun haben. Ganz egal, ob es sich dabei um "Leuchtturm", "Rette mich", "Nur geträumt" oder "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann" handelt. Nena ist hoch anzurechnen, dass sie die Songs alle neu eingespielt und ideenreich variiert hat. So bekommt man nicht das Gefühl, alten Kamellen zu lauschen, sondern nimmt an einem kreativen Prozess teil, bei dem die Klassiker regelrecht neu erfunden werden.

Eine echte Besonderheit des Auftritts sind die vielen Gastmusiker, die bei zahlreichen Songs mit zum Mikrofon greifen. Westbam macht bei "Old School" mit, Joachim Witt singt "Wunder geschehen". Ein echtes nostalgisches Wunder ist es, Markus noch einmal im Duett zu "Kleine Taschenlampe brenn" zu hören. Hartmut Engler von PUR mischt bei "Lass mich Dein Pirat sein" mit, Udo Lindenberg erntet bei "Jetzt bist Du weg" einen tosenden Applaus und auch die englischen Gäste Howard Jones und Kim Wilde werden gefeiert.

Nena selbst ist gut drauf, rockt mit einer nie versiegenden Energie und freut sich über die vielen Umarmungen ihrer Gäste. Am Ende holt sie sogar noch die Mitglieder ihrer allerersten Nena-Kerner-Band auf die Bühne: Nostalgie pur.

Sound und Optik der DVD lassen nichts zu wünschen übrig. Bemerkenswert ist, dass es neben der Konzert-DVD auch noch eine zweite Scheibe mit Bonusmaterialien gibt. Hier fragt der Fan eine Bio- und Diskografie seines Stars ab, freut sich über Statements von Nena und ihren Gästen und schaut sich "Tanz auf dem Vulkan" und "Old School" noch einmal aus der Publikumsperspektive an. Außerdem bietet die DVD Videos zu bekannten Songs, einen Mitschnitt von den Proben und einen Ausblick in den Backstage-Bereich. Man kann mit Nena auf eine Pressekonferenz gehen oder die Aftershow-Party mit besuchen – alles sehr intim. Eine mehr als solide Leistung.

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel