HOME

Sci-Fi: Jet Li: The One

Jet Li spielt den Agenten Yulaw, der als Polizist über die 123 Paralleluniversen wacht, die es im Kosmos gibt. Jeder Mensch kommt als Kopie in jedem Universum vor, sodass er 123-mal existiert.

Jet Li gehört mit Jackie Chan und Chow Yun Fat zu den bekanntesten Exporten des Hongkong-Kinos. Nur dass Jet Li ein wirklicher Meister der Martial Arts ist. Sein neuester Film ist in den USA entstanden und dank modernster Tricktechnik und einem sehr hohen Budget allein schon vom Look her meilenweit vom fernöstlichen Actionkino entfernt.

Jet Li lässt sich mit "The One" auf eine Geschichte ein, die völlig überraschend im Genre der Science-Fiction angesiedelt ist. Er spielt den Quantentunnel-Agenten Yulaw, der als Polizist über die 123 Paralleluniversen wacht, die es im Kosmos gibt. Jeder Mensch kommt als Kopie in jedem Universum vor, sodass er 123-mal existiert. Als Yulaw aus Versehen einen seiner Doppelgänger tötet, bemerkt er, wie dessen Kraft auf die verbleibenden 122 Kopien übergeht.

Yulaw wird größenwahnsinnig: Er möchte alle seine Kopien töten, um am Ende "der Einzige" zu sein. Während zwei weitere Agenten (Delroy Lindo und Jason Stratham) hinter Yulaw her sind, kämpft der bereits gegen seinen allerletzten Doppelgänger, den Hilfspolizisten Gabe Law. Dem Zuschauer fällt beim ultimativen Kampf Jet Li gegen Jet Li glatt die Kinnlade herunter. Li gelingt es, zwei völlig verschiedene Charaktere mit identischem Körper zu spielen und den beiden Kontrahenten dazu auch noch ganz individuelle Kampfstile zu verpassen - was nicht jeder Zuschauer gleich bemerkt. Besonders beeindruckend sind die in dieser Art zuvor noch nie gezeigten Kampfszenen in Slowmotion, die ein wenig an "Matrix" erinnern, aber einen ganz eigenen Stil haben. Jede in Zeitlupe ausgeführte Bewegung hat ihren Sinn und mündet in der größtmöglichen Zerstörung.

Eine einfache, aber schnell und solide erzählte Geschichte, ein zur Höchstform auflaufender Jet Li, gelungen inszenierte Sidekicks und vor allem die sensationellen Spezialeffekte machen "The One" zu einem echten Action-Hit. Auch die Bildqualität und der Soundscore der DVD sind erstklassig.

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel