HOME

Sci-Fi: Star Trek: Deep Space Nine 3

26 Episoden auf sieben DVDs, das ergibt zusammen 19 Stunden lang feinster Science-Fiction-Unterhaltung. Nachdem "The Next Generation" komplett auf DVD erschienen ist, kommt nun "Deep Space Nine" an die Reihe.

Konsequent arbeitet Paramount daran, das treue Star-Trek-Völkchen mit einer Komplettsammlung aller Filme und TV-Episoden zu versorgen. Nachdem im letzten Jahr alle sieben Staffeln von "The Next Generation" auf DVD erschienen sind, ist nun die TV-Serie "Deep Space Nine" an der Reihe. Im dritten Ziegelstein werden alle Folgen des Jahres 1994 gesammelt. Im Plastikschuber sind sieben DVDs enthalten, die 26 Episoden speichern. Die Folgen sind zusammen 19 Stunden lang und bieten Science-Fiction-Unterhaltung vom Allerfeinsten. Die Serie bietet zwar nur ein 4:3-Fernsehformat, dafür aber mit Dolby Digital 5.1 einen großartigen Mehrkanalton – was in den Weltraumschlachten gut zu hören ist.

Rick Berman und Michael Piller haben sich die Geschichte einer stationären Raumstation namens Deep Space Nine ausgedacht. Hier treffen sich sture Charaktere und Vertreter der Völker aus allen Ecken der Galaxis. Sie alle sind auf das stabile Wurmloch in der Nähe der Station angewiesen, das den Reisenden einen Zugang zum Gamma-Quadranten bietet. Die Crew der Raumstation hat alle Hände voll zu tun, um Zwistigkeiten in der Station und im umliegenden Quadranten zu schlichten.

In der dritten Staffel gibt es Action pur. Endlich kommt mit der Defiant auch ein mobiles Raumschiff zum Einsatz. Das war ursprünglich gebaut worden, um gegen die Borg zu kämpfen. Jetzt nutzen es die Mannen von der Deep Space Nine, um im Gamma-Quadranten für Ordnung zu sorgen. Hier stänkert das Dominion gegen die Föderation an.

Schade ist, dass die Plastikverpackung so klobig ist. Die Box erlaubt leider keinen schnellen Zugriff auf die einzelnen DVDs. Dazu muss man zunächst eine Multi-Jewelbox entnehmen, die alle Scheiben enthält. Das ist bei den Akte-X-Schubern besser gelöst.

Carsten Scheibe
Themen in diesem Artikel