Film-Flops J-Lo und Affleck sammeln fleißig Himbeeren


Bei der Vergabe von Hollywoods Schmähpreisen vor der Oscarverleihung Ben Affleck und Jennifer Lopez in Los Angeles als "schlimmstes Filmpaar" von 2003 zu "Ehren".

Der Spott nimmt kein Ende für das ehemalige Traumpaar Jennifer Lopez und Ben Affleck. Bei der Vergabe von Hollywoods Schmähpreisen einen Tag vor der Oscarverleihung in Hollywood kamen sie am Samstagabend in Los Angeles als "schlimmstes Filmpaar" von 2003 zu "Ehren". J-Lo wurde außerdem zur schlechtesten Schauspielerin und ihr früherer Verlobter Affleck zum unfähigsten Schauspieler von Hollywood mit berüchtigten Goldenen Himbeeren oder "Razzies" ausgezeichnet.

Vorabend der Oscar-Verleihung

Ihr erster gemeinsamer Film, der Megaflop "Gigli", wurde mit weiteren drei "Razzie"-Trophäen verspottet: als größte cineastische Zumutung des vergangenen Jahres, für die schlimmste Regie und das schlechteste Drehbuch. Mit seinen insgesamt sechs Himbeeren schaffte es "Gigli" gerade noch, hinter den Rekordhaltern in der 24-jährigen "Razzie"-Geschichte zurückzubleiben: "Showgirls" und "Battlefield Earth" hatten in der Vergangenheit sogar sieben Mal hinhalten müssen. Die berüchtigten Himbeeren werden jeweils einen Tag vor den Oscars verliehen.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker