Kinopremiere "Potter-Mania" geht in die fünfte Runde


Düsterer und erwachsener fiel der fünfte "Harry-Potter"-Film aus, und auch die Hauptdarsteller sind längst den Kinderschuhen entwachsen. Bei der Londoner Premiere von "Der Orden des Phönix" zeigten sich Daniel Radcliffe und Co. als routinierte Rote-Teppich-Gänger.

Bei strömendem Regen haben hunderte Fans am Dienstag in London ausgeharrt und auf die Europa-Premiere des fünften "Harry-Potter"-Films gewartet. Vor dem Kino auf dem Leicester Square bereiteten sie den Hauptdarstellern sowie Autorin Joanne K. Rowling einen begeisterten Empfang. Einige hatten über Nacht auf dem Platz campiert, um sich Plätze in der ersten Reihe zu sichern. Zwei Fans waren extra aus Brasilien angereist.

Hauptdarsteller Daniel Radcliffe erklärte, er könne sich über die Begeisterung vor allem der weiblichen Fans nicht beklagen. "Es ist ziemlich wunderbar, wirklich", sagte Radcliffe laut der britischen Nachrichtenagentur PA. Auf dem roten Teppich zeigten sich auch seine Kollegen Emma Watson, die in "Harry Potter und der Orden des Phönix" wieder als Hermine Granger zu sehen ist, und Rupert Grint, der Ron Weasley spielt. Das fünfte Leinwand-Abenteuer des jungen Zauberers sei dunkler als die bisherigen Verfilmungen, erklärte Grint PA zufolge. "Ich glaube, in diesem (Film) ist jeder erwachsen geworden."

Rowling verheimlicht Ende des siebten Bandes sogar vor ihrer Familie

Rowling, die Erfinderin der Abenteuer des jungen Zauberers, betonte, der am 21. Juli veröffentlichte siebte Band werde tatsächlich der letzte sein. Sie werde ihre Meinung auch nicht ändern, sagte Rowling laut PA. Das Buch zu beenden, sei "sehr, sehr emotional" gewesen. "Es war eine Kombination aus Erleichterung und Traurigkeit." Wie die Geschichte um den jungen Magier am Zauberinternat Hogwarts ausgehe, habe sie bisher nicht einmal ihrer Familie verraten. Auf die Frage nach ihren nächsten Plänen antwortete die Autorin, sie freue sich auf Urlaub.

Die 20 Jahre alte Janice Brophy erklärte, sie sei schon am frühen Morgen auf den Leicester Square gekommen, um einen guten Platz zu ergattern. "Hier zu sein, im innersten Allerheiligsten des Ministeriums der Magie, ist unglaublich", sagte sie. "Ich bin so ein großer Fan. Hier zu sein und sie in Fleisch und Blut zu sehen ist surreal."

Für den siebten und letzten Band der Reihe, "Harry Potter and the Deathly Hallows", sind beim US-Online-Händler Amazon.com bereits knapp 1,6 Millionen Vorbestellungen aus aller Welt eingegangen. Der deutsche Titel für das Potter-Finale steht noch nicht fest.

Lindsay Toler/AP AP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker