HOME

Neu im Kino: Bis das Blut gefriert - oder auch kocht

Horror vom Feinsten mit Tom Hiddleston. Kristen Stewart als mörderische Kifferbraut. Und endlich mal wieder ein richtig guter Johnny Depp. 

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kristen Stewart als Kifferbraut in "American Ultra"

Black Mass

Szene aus "Black Mass" mit Johnny Depp


Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Johnny Depp ("Pirates of the Carribean") und Benedict Cumberbatch ("Sherlock") 

Die Geschichte in einem Satz: Im Boston der 70er spielt ein mieser Kleinkrimineller FBI und Mafia so geschickt gegeneinander aus, dass er zum gefürchteten Paten wird.

Geschwister im Kinoversum: "Departed - Unter Feinden"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Johnny Depp endlich mal wieder richtig gut ist - vor allem richtig fies.

Crimson Peak

Szene aus "Crimson Peak" mit Mia Wasikowska


Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Mia Wasikowska ("Jane Eyre"), Jessica Chastain ("Der Marsianer") und Tom Hiddleston ("Thor") sowie Kultregisseur Guillermo del Toro ("Pans Labyrinth") 

Die Geschichte in einem Satz: Eine junge Frau heiratet einen düsteren, aber verführerischen Mann und geht mit ihm auf sein Spukschloss, wo nicht nur seine Schwester wartet.

Geschwister im Kinoversum: "The Others"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie sich so richtig old school, gothic-novel-mäßig gruseln wollen. Und weil die Besetzung Freude macht. 

American Ultra

Szene aus "American Ultra" mit Jesse Eisenberg und Kristen Stewart


Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Jesse Eisenberg ("The Social Network") und Kristen Stewart ("Twilight")

Die Geschichte in einem Satz: Ein stoffeliger Kiffer wird zur Killermaschine, und versteht einfach nicht, warum.

Geschwister im Kinoversum: "Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie unter dem Einfluss von nicht ganz illegalen Drogen stehen. Oder weil Sie ein gut choreografiertes, nicht unbedingt logisches Massaker schätzen.

Mediterranea

Szene aus "Mediterranea"


Wen Sie kennen könnten: Flüchtlinge 

Die Geschichte in einem Satz: Zwei jungen Männern aus Bukina Faso gelingt die Flucht nach Italien, wo sie sich ein neues Leben aufbauen, bis der rechte Mob zuschlägt.

Geschwister im Kinoversum: "Biutiful"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil diese Mischung aus Doku und Fiktion das Thema Flüchtlinge dringend notwendig, intensiv und atemlos auf den Punkt bringt.

Hotel Transsilvanien 2

Szene aus Hotel Transylvania


Was Sie kennen könnten: den ersten Teil 

Die Geschichte in einem Satz: Opa Dracula (zärtlich Drak genannt) will seinen viel zu niedlichen Enkel, dessen Vater tatsächlich ein Mensch ist, endlich zu einem richtigen Blutsauger erziehen.

Geschwister im Kinoversum: "Hotel Transsilvanien"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie Teil eins mochten. Oder weil Sie eine lustige Familienkomödie brauchen, die alle ins selige Popcorn-Koma schickt.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(