VG-Wort Pixel

Neues Gesicht für Spiderman Andrew Garfield tritt die Nachfolge von Tobey Maguire an


Der Spinnenmann bekommt ein neues Gesicht: Der junge US-Schauspieler Andrew Garfield übernimmt im vierten Film über die Abenteuer von "Spiderman" die Hauptrolle, wie das Filmstudio Columbia Pictures am Donnerstag in Los Angeles mitteilte. Der 26-jährige Garfield tritt damit die Nachfolge von Tobey Maguire an, der in den ersten drei Episoden "Spiderman" spielte.

Nach dem Absprung von Tobey Maguire hat sich ein neuer Hauptdarsteller für "Spider-Man 4" gefunden. Der 26-jährige britische Schauspieler Andrew Garfield wird Peter Parker in der nächsten Folge der Action-Serie spielen, berichtete das US- Branchenblatt "Variety" am Donnerstag. Garfield ist ein Neuling in Hollywood. Zuletzt war er in Terry Gilliams Spielfilm "Das Kabinett des Dr. Parnassus" zu sehen, zuvor in dem Drama "Von Löwen und Lämmern".

Das bewährte "Spider-Man"-Trio mit Regisseur Sam Raimi und den Hauptdarstellern Maguire und Kirsten Dunst hatte im Januar nach Drehbuchstreitigkeiten einen Schlussstrich gezogen. Wenig später fand das Sony-Studio mit Marc Webb ("(500) Days of Summer") einen neuen Regisseur. Man wolle Maguires Peter Parker in einer jüngeren Version neu auflegen und ihn wieder zu seinen "Wurzeln" als Highschool- Schüler zurückbringen, teilte das Studio damals mit. Die Produktionskosten dürften deutlich niedriger sein, weil nun hoch bezahlte Stars wie Maguire und Dunst entfallen.

Die Dreharbeiten sollen Ende des Jahres beginnen. Der Film wird im Sommer 2012 in den Kinos erwartet. "Spider-Man 3" war im Mai 2007 angelaufen. Er spielte weltweit 890 Millionen Dollar ein.

Mehr zum Thema Spiderman 4 finden Sie auch bei unserem Partner cinema.de

AFP/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker