HOME

Romy Schneider: Bücher und Filme zum Siebzigsten

"Ich kann nichts im Leben - aber alles auf der Leinwand", sagte sie einmal treffend. Pünktlich zu ihrem siebzigsten Geburtstag wird die unvergessliche Romy Schneider mit einer Fülle neuer (und alter) Bücher, Filme und TV-Highlights geehrt. stern.de hat die wichtigsten Veröffentlichungen und Termine für Sie zusammengestellt.

Bücher:

Neuerscheinungen

* Jürgen Trimborn: Romy und ihre Familie. Droemer Knaur 2008, 576 Seiten, 19,95 Euro
* Günther Krenn: Romy Schneider. Aufbau-Verlag 2008, 450 Seiten, 24,95 Euro
* Beate Kemfert und Freddy Langer: Die Erinnerung ist oft das Schönste: Fotografische Porträts von Romy Schneider. Hatje Cantz Verlag 2008, 176 Seiten, 29,80 Euro
* Thilo Wydra: Romy Schneider: Leben - Werk - Wirkung. Suhrkamp Verlag 2008, 160 Seiten, 7,90 Euro
* Olaf Kraemer: Ende einer Nacht. Die letzten Stunden von Romy Schneider. Roman. Verlag Blumenbar 2008, 187 Seiten, 17,90 Euro

Außerdem:

* Michael Jürgs: Der Fall Romy Schneider. Erweiterte Neuausgabe. Ullstein Taschenbuch 2008, 343 Seiten, 9,95 Euro
* Alice Schwarzer: Romy Schneider: Mythos und Leben. Verlag Kiepenheuer & Witsch 2008 [erste Auflage 1998], 265 Seiten, 8,95 Euro
* Johannes Thiele: Romy Schneider - Ihre Filme. Ihr Leben. Ihre Seele. Brandstätter Verlag 2007, 320 Seiten, 49,90 Euro
* Hildegard Knef: Romy Schneider - Betrachtungen eines Lebens. Moewig Verlag 2007, 176 Seiten, 14,90 Euro
* Renate Seydel: Ich, Romy. Tagebuch eines Lebens. Verlag Langen Müller 2007 [erste Ausgabe 1990 Henschel-Verlag], 351 Seiten, 9,60 Euro

TV Sendetermine:

Filme mit Romy Schneider

18.9., 22.25 Uhr, 3Sat: "Das wilde Schaf"
19.9., 22.25 Uhr, 3Sat: "Le Train - Nur ein Hauch von Glück"
20.9., 15.55 Uhr, 3Sat: "Mädchen in Uniform"
20.9., 20.15 Uhr, BR: "Die Deutschmeister"
20.9., 23.00 Uhr, 3Sat: "Trio Infernale"
20.9., 23.00 Uhr, BR: "Die Dinge des Lebens"
21.9., 00.00 Uhr, HR: "Die Halbzarte"
21.9., 00.20 Uhr, BR: "César und Rosalie"
21.9., 02.25 Uhr, HR: "Le train"
21.9., 05.00 Uhr, HR: "Gruppenbild mit Dame"
21.9., 06.20 Uhr, MDR: "Christine"
21.9., 11.00 Uhr, SWR: "Christine"
21.9., 20.40 Uhr, Arte: "Die Spaziergängerin von Sans-Souci"
25.9., 22.25 Uhr, 3Sat: "Gruppenbild mit Dame"
26.9., 22.25 Uhr, 3Sat: "Das Mädchen und der Komissar"
27.9., 16.00 Uhr, 3Sat: "Die Halbzarte"

Filme über Romy Schneider

20.9., 22.00 Uhr, BR: "Romy - Porträt eines Gesichts"
20.9., 23.15 Uhr, HR: "Legenden"
21.9., 01.25 Uhr, HR: "Rosemarie Magdalena Albach"
21.9., 21.30 Uhr, eins plus: Porträt Romy Schneider in "Café Trend"
21.9., 20.40 Uhr, Arte: Arte-Themenabend, u.a. 22.30: "Romy Schneider - Eine Frau in drei Noten"
23.9., 22.55 Uhr, 3Sat: "Romy - Porträt eines Gesichts"

Aktuelle Filmproduktionen:

Kino:
"Eine Frau wie Romy"; Regie: Josef Rusnak, Hauptrolle: Yvonne Catterfeld, in weiteren Nebenrollen: Gudrun Landgrebe, Ben Becker und Jean-Hugues Anglade; der Film soll Mai 2009 beim Filmfest in Cannes vorgestellt werden

TV:
"Romy" SWR-Produktion mit Jessica Schwarz in der Hauptrolle, u.a. mit Thomas Kretschmann; die Ausstrahlung in der ARD ist für Anfang 2009 geplant

Neu auf DVD

* "Gruppenbild mit Dame" (1977). Nach dem Roman von Heinrich Böll, Regie: Aleksandar Petrovic. Kinowelt Home Entertainment 2008
* "La Califfa" (1970). Mit Ugo Tognazzi, Regie: Alberto Bevilacqua. Kinowelt Home Entertainment 2008
*"Romy Schneider - Sissi Edition". 5-DVD-Digipak. (Hörfilmfassung zu allen drei "Sissi"-Teilen, Viscontis "Ludwig II.", Interview mit Karlheinz Böhm, Making Of, Dokumentation "Legende Romy Schneider" etc.). Kinowelt Home Entertainment 2008

Außerdem:

* "Romy Schneider - ihre Jugendjahre". 4 DVDs ("Wenn der weiße Flieder wieder blüht", "Feuerwerk", "Mädchenjahre einer Königin", "Die Deutschmeister"). Kino Home Entertainment 2007
* "Romy Schneider - ihre Jahre in Frankreich". 3 DVDs ("Die Liebe einer Frau", "Die zwei Gesichter einer Frau", Dokumentation über Romy Schneider in Frankreich).Kino Home Entertainment 2007

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?