VERMISCHTES Käpt'n Blaubär Club 1 & 2

Seit zehn Jahren bereichert Walter Moers' Lügenbaron Käpt'n Blaubär die »Sendung mit der Maus«. Die beiden DVDs erhalten jeweils elf Geschichten aus dem »Blaubär Club«.

Im Herbst 1991 taperte auf einmal eine völlig neue Figur durch die bekannte »Sendung mit der Maus«. Das war der Käpt'n Blaubär, den sich Walter Moers (»Das kleine Arschloch«) gerade erst ausgedacht hatte. Der blaue Bär hauste in einem alten Schiff auf den Klippen und nutzte sein ruhiges Rentnerleben, um die verrücktesten und abgefahrendsten Räuperpistolen zu erfinden – vorzugsweise für die drei Enkel, die den Erzählungen stets nur mit äußerstem Misstrauen lauschten.

Seither gehört Käpt'n Blaubär zum festen Repertoire der Sendung. Die absurden, aber dennoch irrsinnig komischen Fünfminüter erlauben es den Zuschauern von drei bis sechs Jahren einmal, sich ganz der Lüge zu widmen, ohne dafür etwas von den Eltern auf den Deckel zu bekommen. Wobei die Geschichten stets so einfallsreich und fantasievoll ausfallen, dass von einer echten Lüge eigentlich nicht gesprochen werden kann. Eher von einem zwanghaften Flunkern mit einem Hang zur Wortakrobatik, das von allen Beteiligten schnell durchschaut wird. Zahlreiche Zusatzfiguren wie der leicht belämmerte Hein Blöd, die fleischfressende Pflanze Karin und das neugierige Haustier Flöt sorgen außerdem für weitere Identifikationsfiguren, über die Kinder gerne lachen.

Die besten Videos werden jetzt auf DVD gesammelt. Zwei Scheiben sind bereits erschienen, die jeweils elf Geschichten aus dem »Käpt'n Blaubär Club« zur Verfügung stellen. Ein interaktives Menüsystem erlaubt es, die einzelnen Episoden direkt anzuspringen. Wer es am Ende schafft, das interaktive Käpt'n Blaubär-Quiz zu meistern, wird mit zwei Bonusfolgen belohnt.


Mehr zum Thema



Newsticker