HOME
Demo für bezahlbaren Wohnraum

Schuldnerberater warnen

Haushalten droht Überschuldung wegen hoher Wohnkosten

Hohe Mieten, plötzliche Kündigungen oder steigende Nebenkosten: Der angespannte Wohnungsmarkt birgt Beratungsstellen zufolge für Haushalte ein immer größeres Schuldenrisiko. Auf ihrer Jahrestagung fordern die Schuldnerberater ein Umdenken.

Nachrichten aus Deutschland

Nachrichten aus Deutschland

Quietschende Reifen und Schuss in die Luft: Hochzeitskorso brettert an Polizeiwache vorbei

Tatverdächtiger nach mutmaßlichem Autorennen in Haft

Polizei beendet zwei mutmaßliche illegale Autorennen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)
+++ Ticker +++

News des Tages

Rückzug nach der Europawahl? Merkel tritt Gerüchten entgegen

Gesuchter Kushtrim H., Unfallstelle in Moers

Vorfall von Ostern

Unbeteiligte Frau getötet: Mutmaßlicher Unfallfahrer von Moers stellt sich

Mutmaßliches Autorennen - Gesuchter Verdächtiger stellt sich

Unglücksort in Moers

Unbeteiligte Frau getötet

Mutmaßliches Autorennen - Gesuchter Verdächtiger stellt sich

Gesuchter Kushtrim H., Unfallstelle in Moers

Moers

Mordverdacht: Starb eine Unbeteiligte, weil er sich ein illegales Autorennen lieferte?

Von Daniel Wüstenberg

Mutmaßlicher Autoraser als Mörder gesucht - Haftbefehl

Mutmaßliches Autorennen: Ermittlungen wegen Mordverdachts

Unbeteiligte getötet

Zwei Verdächtige

Mutmaßliches Autorennen: Ermittlungen wegen Mordverdachts

Zwei Verdächtige nach tödlichem Autorennen ermittelt

Unfallstelle

Fahrer weiter flüchtig

Mutmaßliches Autorennen: 200 Menschen gedenken toter Frau

Unfallstelle

Tödliche Kollision in Moers

Tod nach mutmaßlichem Autorennen: Suche nach Fahrern

Polizei sucht die Fahrer des mutmaßlichen Autorennens in NRW

Nach mutmaßlichem Autorennen - Unbeteiligte Frau gestorben

Blaulicht

Nordrhein-Westfalen

Messerangriff im Bordell: Prostituierte will helfen und stirbt

Ein junger Mann war mit seinem Wagen mit aufheulendem Motor und extremer Beschleunigung neben Polizeibeamte gefahren – und losgerast (Archivbild)

Nachrichten aus Deutschland

Mit 190 km/h durch die 50er-Zone: Polizei stoppt dreisten Raser in Köln

Thomas Gottschalk hat wieder ein Buch geschrieben

Thomas Gottschalk

Diese Stars sorgen für neuen Lesestoff

Endstation: Für Leipzig ist der Weg in der Europa League zu Ende
+++ Ticker +++

News des Tages

Europa League: Leipzig scheidet gegen Marseille aus

Nachrichten Deutschland - Asphaltarbeiten

Nachrichten aus Deutschland

Bauarbeiter wird mit 180 Grad heißem Teer übergossen

David Friedrich, Jessica Paszka

Letzte Rose von Jessica Paszka

Bitte mehr Davids: Warum der "Bachelorette"-Sieger für die Zuschauer ein Gewinn war

Von Sarah Stendel
Bruno Krömer

Tod eines Messies

Als Bruno starb, waren seine Briefmarken bei ihm

Von Wigbert Löer

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.