HOME

Zachary Quinto über "Star Trek 2": Spock verspricht ein Feuerwerk

Als die Neuauflage von "Star Trek" in die Kinos kam, waren die zuvor skeptischen Fans meist hellauf begeistert. Spock-Darsteller Zachary Quinto verrät was an der Fortsetzung besser sein wird.

Die heißersehnte Fortsetzung des Kino Re-Boots von "Star Trek" aus dem Jahr 2009 wird laut Zachary Quinto "gewagter" als sein Vorgänger. Quinto spielt in beiden Filmen den Halbvulkanier Spock und beerbte damit Lennard Nimoy. Mittlerweile seien die Dreharbeiten zu "Star Trek 2" beendet und der 35-jährige Amerikaner zeigt sich im Gespräch mit "The Wrap" begeistert: "Es war größer. Es war, finde ich, gewagter als der erste Teil und der war aus meiner Sicht schon ziemlich groß und gewagt. Ich freue mich sehr darauf, zu sehen, was sie damit machen."

Auch bei diesem Film hat wieder J.J. Abrams die Regie geführt. Jung-Spock Quinto kann nun kaum das Ergebnis abwarten: "Bis wir wieder losziehen und für ihn Werbung machen müssen, ist meine Arbeit vollbracht und ich lasse J.J. und sein fantastisches Team von Leuten in Ruhe die Arbeit erledigen, die sie jetzt machen müssen."

Chris Pine, alias Captain Kirk, sieht schon jetzt handfeste Gründe, warum auch dieser Film ein Erfolg wird. "Es gibt Lustiges und ich glaube, J.J. leistet dabei ganze Arbeit, aber - wie schon beim ersten Teil - gibt es auch einige ernste Probleme, die bewältigt werden müssen", sagte er. "Und ich würde sagen, dieser Teil ist sogar noch gefährlicher."

"Star Trek 2", in dem neben Quinto und Pine unter anderem Karl Urban, Anton Yelchin, Zoe Saldana, Simon Pegg und, als Bösewicht, Benedict Cumberbatch mitspielen, wird am 16. Mai 2013 in die Kinos kommen.

ono/Bang