HOME

Geena Davis und Co.: Das sind die neuen Ehrenoscar-Preisträger

Große Ehre für Geena Davis, David Lynch, Wes Studi und Lina Wertmüller: Die vier Stars werden 2019 mit einem Ehrenoscar ausgezeichnet.

Nicht nur Geena Davis und David Lynch dürfen sich 2019 über einen Ehrenoscar freuen

Nicht nur Geena Davis und David Lynch dürfen sich 2019 über einen Ehrenoscar freuen

Jedes Jahr vergibt die Academy of Motion Picture Arts and Sciences neben den regulären Oscars auch Ehren-Statuen. Diese werden bei den sogenannten Governors Awards überreicht. Dieses Jahr können sich Regisseur David Lynch (73, "Twin Peaks"), Schauspieler Wes Studi (71, "Avatar - Aufbruch nach Pandora"), die italienische Regisseurin Lina Wertmüller (90, "Sieben Schönheiten") und Schauspielerin Geena Davis (63, "Thelma & Louise") über diese besondere Auszeichnung freuen, wie die Academy bekanntgab.

"Ich fühle mich zutiefst geehrt"

Geena Davis hat im Jahr 1989 einen Oscar als "Beste Nebendarstellerin" für ihre Performance in "Die Reisen des Mr. Leary" gewonnen. 2019 erhält sie den Jean Hersholt Humanitarian Award für ihre humanitären Bemühungen. Seit Jahren setzt sie sich "für die Gleichstellung der Geschlechter in den Medien" ein. Sie hat etwa das "Geena Davis Institute on Gender in Media" gegründet. Die gemeinnützige Organisation will unter anderem Film- und Fernsehschaffende aufklären und beeinflussen, um geschlechtsspezifische Vorurteile und Klischees zu beseitigen.

Wes Studi wiederum hat in zahlreichen Filmen und TV-Produktionen mitgespielt, darunter auch "Der mit dem Wolf tanzt" (1990), "Der letzte Mohikaner" (1992), "Avatar - Aufbruch nach Pandora" (2009) und "Feinde - Hostiles" (2017). Studi stammt von den Cherokee ab. Er ist der erste amerikanische Ureinwohner, der einen Ehrenoscar bekommt. Er reagierte via Twitter auf seine Auszeichnung: "Ich fühle mich zutiefst geehrt und demütig. Endlich darf ich sagen 'Ich möchte der Academy danken ...'".

Die elften Governors Awards finden am 27. Oktober 2019 statt.

SpotOnNews