VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Überraschungsauftritt in US-Talentshow

Herzogin Meghan meldet sich zu Wort
Herzogin Meghan meldet sich zu Wort
© ALPR/AdMedia/ImageCollect
Meghan ist ein großer Fan von Archie Williams. Sie richtete an den "AGT"-Kandidaten, der lange unschuldig im Gefängnis saß, bewegende Worte.

Archie Williams hat am Ende die US-Show "America's Got Talent" zwar nicht gewonnen, dafür aber eine besondere Nachricht von Herzogin Meghan (39) erhalten. Nach seinem Auftritt erschien Prinz Harrys (36) Ehefrau mit einer Videobotschaft auf einem Bildschirm.

"Ich wollte Sie nur wissen lassen, dass uns Ihre Geschichte so bewegt hat und wir haben Sie jede Woche angefeuert, und das nicht nur, weil wir Ihren Namen mögen", sagte Meghan, deren kleiner Sohn ebenfalls Archie heißt. "Das hier ist eine ganz besondere Nachricht an Sie, die ich wahrscheinlich mein ganzes Leben lang sagen werde, aber in dieser Nacht ist sie speziell für Sie: Archie, wir sind stolz auf Sie und feuern Sie an, wir können es kaum erwarten zu sehen, was Sie tun. Wir sind in Ihrer Ecke und wünschen Ihnen eine gute Nacht."

Williams' Geschichte bewegte viele Menschen in den USA. In den 1980er Jahren zu Unrecht wegen Vergewaltigung und Körperverletzung verurteilt, wurde er 2019 nach über 36 Jahren hinter Gittern freigelassen. Neue Beweise, die eine andere Person mit dem Verbrechen in Verbindung brachten, hatten laut "Innocence Project" zu einem neuen Prozess und seiner Freilassung geführt.

Zweiter TV-Auftritt von Meghan

In der Talentshow performte Williams unter anderem die Songs "Everything You Touch is a Song" und den Beatles-Hit "Blackbird" und kam damit unter die besten zehn Kandidaten. Für Meghan war es innerhalb kurzer Zeit der zweite TV-Auftritt in den USA. Zusammen mit ihrem Mann Prinz Harry erschien sie am Dienstagabend auf "ABC", um die Bekanntgabe des jährlichen Rankings der 100 einflussreichsten Menschen der Welt des "Time"-Magazins zu feiern. Das Paar nutzte den TV-Auftritt, um für die Wählerregistrierung zur US-Wahl (3. November 2020) zu werben.

Meghan erklärte dabei: "Alle vier Jahre wird uns gesagt: 'Dies ist die wichtigste Wahl unseres Lebens. Aber diese ist es wirklich. Wenn wir wählen, werden unsere Werte in die Tat umgesetzt und unsere Stimmen gehört." Ihr britischer Ehemann, der in den USA nicht wählen darf, nutzte die Gelegenheit, um gegen Hass im Netz zu appellieren: "Da wir uns dem November nähern, ist es von entscheidender Bedeutung, dass wir Hassreden, Fehlinformationen und Online-Negativität ablehnen. Was wir konsumieren [...] hat eine reale Auswirkung auf uns alle."

SpotOnNews

Wissenscommunity


Newsticker