HOME

Krimi TV-Tipps: Krimi-Tipps am Freitag

"Father Brown" (ZDFneo) sucht nach einer verschwundenen Leiche und die "SOKO Leipzig" (ZDF) ermittelt nach einem Mord in der Schwulenszene. Später beschäftigt ein vermeintlicher Suizid Kommissarin Berlinger im "Tatort" (Das Erste).

"SOKO Leipzig: Der Schattenmann": Olivia Fareedi (Nilam Farooq) und Tom Kowalski (Steffen Schroeder, r.) befragen einen Barkee

"SOKO Leipzig: Der Schattenmann": Olivia Fareedi (Nilam Farooq) und Tom Kowalski (Steffen Schroeder, r.) befragen einen Barkeeper (Philipp Oehme)

20:15 Uhr, ZDF, Ein Fall für zwei: Tod eines Piloten

Der Co-Pilot Philip Kleinbölting wird erdrosselt in einem Frankfurter Crewhotel aufgefunden. Seiner schockierten Freundin, der Stewardess Anne Schmitz (Zsa Zsa Inci Bürkle), wird der Mord zur Last gelegt. Sie wird kurz darauf blutverschmiert und verwirrt in der Innenstadt festgenommen. Benni (Antoine Monot, Jr.) und Leo (Wanja Mues) ermitteln im Kollegenkreis ihrer Mandantin rund um den Frankfurter Flughafen.

20:15 Uhr, ZDFneo, Father Brown: Die Leichenräuber

Auf der Suche nach Pilzen im Wald werden Father Brown (Mark Williams) und Mrs. McCarthy (Sorcha Cusack) Zeugen der Bergung eines verunglückten Motorradfahrers. Er wird von Leichenbestattern hastig abtransportiert. Father Brown predigt bei der Beerdigung des verunglückten Alexander. Seine Mutter wird wütend, als sie dort ihren langjährigen Feind Peter (Richard Lumsden), einen Bestatter, entdeckt. Als die Leiche Alexanders am nächsten Tag nicht mehr im Grab liegt, wird Pater Brown aufmerksam.

21:15 Uhr, ZDF, SOKO Leipzig: Der Schattenmann

Vor einem Schwulenclub wird Markus Teuber erschlagen aufgefunden. Sein Lebensgefährte Jens Rose (Martin Bretschneider) ist davon überzeugt, dass nur ihr homophober Nachbar Uhlig (Christian Kahrmann) der Täter gewesen sein kann. Je tiefer die SOKO in das Leben des Opfers eintaucht, desto deutlicher wird, dass Teuber ein Doppelleben führte: Unter dem Namen Klaus Mertens lebte er seit 20 Jahren in glücklicher Ehe. Hat jemand Teubers Geheimnis aufgedeckt und ihn damit konfrontiert?

22:00 Uhr, Das Erste, Tatort: Fünf Minuten Himmel

Hauptkommissarin Ellen Berlinger (Heike Makatsch) kehrt nach 14 Jahren Abwesenheit in ihre Heimatstadt Freiburg zurück. Ihre 16-jährige Tochter hat sie kurz nach der Geburt in die Obhut ihrer Mutter gegeben und sie seither nicht mehr gesehen. Noch bevor Ellen die Familie über ihre Rückkehr informiert, wird sie zu ihrem ersten Fall gerufen. Ein Mitarbeiter des Jobcenters liegt tot an seinem Schreibtisch. Scheinbar ein Selbstmord, hat er doch einen Abschiedsbrief hinterlassen. Schnell bestätigt sich aber das Gespür der neuen Hauptkommissarin, dass sich mehr hinter dem Fall verbirgt.

22:00 Uhr, Sat1.Gold, Der Bulle von Tölz: Das Wunder von Wemperding

Als sich der tote Einsiedler Heinz Mitteregger bei seiner eigenen Beerdigung plötzlich aus seinem Sarg erhebt, spricht man im Tölzer Land vom "Wunder von Wemperding". Allerdings ist das Wunder von sehr kurzer Dauer, denn bereits am nächsten Tag wird Mitteregger erschlagen aufgefunden - und die Zahl der Verdächtigen ist groß. Benno Berghammer (Ottfried Fischer) ermittelt.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(