VG-Wort Pixel

"Tränen lügen nicht" Schlagersänger Michael Holm wird 70


Karriere machte er mit Liedern wie "Tränen lügen nicht": Michael Holm war in den 60er und 70er Jahren einer der erfolgreichsten deutschen Schlagersänger. Nun feiert er seinen 70. Geburtstag.

Der Terminkalender ist noch immer gut gefüllt. Allein in diesem Juli verzeichnet seine offizielle Homepage zehn Auftritte, die meisten im Fernsehen. Der Schlagersänger Michael Holm ist auch Jahrzehnte nach der großen Karriere gefragt. An die 50 Auftritte absolviert der Mädchenschwarm von einst nach wie vor jedes Jahr. Im GoldStar TV des Bezahlsenders Sky moderiert er freitagabends die "SuperGoldies" mit Hits aus der Hochzeit des deutschen Schlagers. Am 29. Juli feiert der im oberbayerischen Weilheim lebende Sänger seinen 70. Geburtstag.

Seit Ende der 1960er Jahre war der Star mit dem gewinnenden Strahlemann-Lächeln mit 21 Singles in den deutschen Verkaufscharts vertreten, 7 Titel schafften es in die Top 10. Songs wie "Barfuß im Regen" oder "Musst Du jetzt gerade gehen, Lucille" wurden von unzähligen Menschen unter der Dusche nachgesungen. Mit "Tränen lügen nicht" hielt er sich lange auf Platz 1 der Charts.

Michael Holm kommt am 29. Juli 1943 unter dem bürgerlichen Namen Lothar Walter in Stettin in Pommern auf die Welt. Zwei Jahre später findet die Familie in Erlangen eine neue Bleibe. Zu Hause wird viel musiziert, die vier Geschwister nehmen den Flöte spielenden kleinen Bruder mit in Konzerte mit klassischer Musik. "Seitdem schwärme ich für die Musik von Johann Sebastian Bach", so Michael Holm.

Holm hängt sein Jurastudium an den Nagel

Vom ersten selber verdienten Geld kauft sich der Gymnasiast eine Gitarre. Er gründet eine Band und zieht mit Rock'n'Roll durch die Kneipen. Heimlich schreibt er mit 15 seine ersten Lieder. 1961 erscheint die erste Solosingle "Das Lied von der Liebe". 1964 steht er mit Nana Mouskouri und Heidi Brühl auf der Bühne. Zwar lässt der Erfolg mit einem selbst gesungenen Titel auf sich warten, aber als Texter, Komponist und Produzent hat er bereits mit Anfang 20 so viel Erfolg, dass er das Jurastudium an den Nagel hängt.

Als er seine Sängerkarriere 1969 schon aufgeben will, gelingt ihm mit der deutschen Version von "Mendocino" der Durchbruch. Nur ein Jahr später heimst er damit zwei Goldene Schallplatten ein und ist mit Songs wie "Baby, du bist nicht alleine" Stammgast in den Hitparaden. Auch der Schlager "Fiesta Mexicana" von Rex Gildo stammt aus seiner Feder. Bis heute hat Michael Holm nach eigenen Angaben über 800 Titel geschrieben - Sänger wie Howard Carpendale, Peter Maffay, Mary Roos oder Drafi Deutscher sind die Interpreten.

Vom Komponisten zum Talkmaster

Eine Südamerikareise animiert Michael Holm 1978 zur Gründung der Instrumentalgruppe Cusco, mit der fast 20 Alben entstehen. In den 1980er Jahren zieht er sich von der Bühne weitgehend zurück, verlegt sich ganz aufs Texten, Komponieren und Produzieren, etwa 1998 für Guildo Horn. Doch 2004 kehrt Michael Holm mit dem Soloalbum "Liebt Euch!" als Interpret eigener Lieder zurück, 2007 erscheint die CD "Mal die Welt", Ende 2010 das Album "Holm 2011".

Die "SuperGoldies" sind für Michael Holm eine Sendung, "die meinem Alter und meiner Erfahrung in der Branche entspricht". Schon in den 1970er Jahren moderierte er im Westdeutschen Rundfunk (WDR) "Stars präsentieren Stars". Nun plaudert er Woche für Woche wieder aus dem Nähkästchen der Schlagerbranche.

Erholung sucht Michael Holm daheim in Weilheim. "Meine Gefühle und meine Energie sind weiterhin sehr stark bei meiner Familie", sagt der Jubilar. Zwar werden Sohn und Tochter in den kommenden Jahren aus dem Elternhaus ausziehen. "Dann wird es ruhiger im Haus. Aber das ist ja auch die Absicht, die Kinder zur Selbstständigkeit zu erziehen." Den runden Geburtstag will Michael Holm mit der Familie und guten Freunden feiern. Danach ruft schon wieder das Showgeschäft. Die nächsten Auftritte stehen an. Dazwischen geht er ins Fitnessstudio. Seine nüchterne Erkenntnis: "Je älter ich werde, desto mehr fühle ich mich dazu aufgerufen."

Paul Winterer, DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker