VG-Wort Pixel

Ehemaliger US-Präsident Mehr Vielfalt als viele Radiosender: Barack Obama veröffentlicht seine Sommer-Playlist


Wie bereits in den Jahren zuvor hat Barack Obama seine Lieblingssongs des Sommers in den sozialen Netzwerken geteilt. So viel lässt sich verraten: Die Playlist ist vielfältiger als die Sendepläne der meisten Radiosender.

Radiosender werden nicht müde, ihren Hörern musikalische Vielfalt zu versprechen. Oft heißt es: "Nur WIR spielen mehr Musik." Oder auch: "Nur bei UNS gibt es mehr Abwechslung." Doch Vielfalt ist im Radio nur ein anderer Ausdruck für fünfmal Ed Sheeran und zweimal Mark Forster in einer Stunde. Es läuft fast immer die gleiche Musik. Aber den Sendern bleibt auch keine Wahl; sie wollen ein Massenpublikum bedienen.

Wer tatsächlich musikalische Vielfalt bekommen möchte, streamt Musik – oder hört die Sommer-Playlist von Barack Obama. Wie bereits in den Jahren zuvor hat er seine Lieblingssongs auf seinen Social-Media-Accounts geteilt. Dazu schrieb er: "Ich habe in den letzten Monaten viel Zeit damit verbracht, mit meiner Familie Musik zu hören. Meine Favoriten für den Sommer will ich nun mit euch teilen. (…) Ich denke, da ist für jeden etwas dabei."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die gesamte Liste könnt ihr euch hier anhören:

Barack Obamas Sommer-Playlist mit Drake und Bob Marley 

Auf seiner Playlist vereint der 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika die unterschiedlichsten Musikgenres: Von Pop, über Soul und Reggae bis hin zu Hip-Hop und Folk – bei Obama ist alles dabei. So finden sich auf der Liste Oldies wie Bob Marleys und The Wailers' "Could You Be Loved" oder auch Nina Simones "My Baby Just Cares For Me". Beide Lieder sind inzwischen mehr als 40 Jahre alt.

Zu dieser Zeit waren Drake, Rihanna und die junge US-amerikanische R’n’B-Sängerin H.E.R. noch nicht einmal geboren. Und dennoch zählen auch sie zu Obamas Lieblingssongs des Sommers. Insgesamt umfasst die Liste des ehemaligen US-Präsidenten 83 Lieder. Darunter sind auch Künstler, die auf dem Parteitag der Demokraten in dieser Woche noch auftreten. Dazu gehört die Grammy-Gewinnerin Billie Eilish, Rapper und Oscar-Preisträger Common und Sänger John Legend (bekannt durch seine Ballade "All Of Me").

rpw

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker