Billy Joel Der "Piano Man" ist zurück


Auch zwölf Jahren nach seinem letzten Konzert in Deutschland konnte Billy Joel Tausende Fans in Hamburg mitreißen. Trotz der Begeisterung wird er nur noch in einer anderen Stadt in Deutschland auftreten.

Geschlagene zwölf Jahre haben seine Fans den "Piano Man" in Deutschland nicht mehr auf der Bühne gesehen. Aber Billy Joel kann immer noch Tausende begeistern. Schon beim ersten Lied "Angry Young Man" gerät das Publikum in der nicht ganz ausverkauften Color Line Arena in Hamburg außer Rand und Band. Und beim folgenden Stück "My Life" hält es viele Zuhörer nicht mehr auf den Sitzen.

Hits aus 30 Jahren Musikkarriere

"I'm bald, but I'm back" (Ich bin kahl, aber ich bin zurück) beschreibt der 57 Jahre alte amerikanische Star selbst die Situation. Mag er äußerlich auch gealtert sein - seine klare Stimme hat nichts von ihrer Kraft verloren. Deshalb braucht er weder ein aufwendiges Bühnenbild noch extravagante Showelemente. Nein, Joel und sein Piano stehen im Mittelpunkt - das reicht dem Publikum zur Faszination.

Im schlichten dunkelgrauen Jackett, T-Shirt und Jeans zeigt Billy Joel sein gesamtes Repertoire aus mehr als 30 Jahren Musikkarriere. Bei poetischen Balladen wie "Honesty" und "Leningrad" lauschen die Zuhörer andächtig, bei fetzigen Rocksongs wie "Allentown" oder "Innocent Man" klatscht und trampelt die gesamte Halle im Takt. Zur Belohnung gibt es dann den Superhit "Uptown Girl", den er nach eigenen Angaben seit den 1980er Jahren nicht mehr gesungen hat. "Ich versuche es", sagt er - es gelingt.

Vielfältige Interessen abseits der Musik

Seit "River of Dreams" im Jahr 1993 hat Joel keinen Popsong mehr geschrieben. Er zog sich aus der Öffentlichkeit zurück, machte mehrere Alkohol-Entziehungskuren und komponierte klassische Musik. In Interviews berichtete er aber auch von ganz anderen Interessen: So besitze er eine Werft und entwerfe Boote. Noch vor wenigen Jahren titelten Medien, Joel habe dem Pop endgültig den Rücken gekehrt. Doch die mehr als 8000 Fans beim Hamburger Konzert spüren davon nichts.

Voller Elan bearbeitet der "Piano Man" sein Instrument, der Mikrofonständer muss für nahezu akrobatische Einlagen herhalten und der Schwung des ergrauten Stars reicht für mehr als zwei Stunden Show ohne Pause. "Everybody Loves You Now" singt er, und jeder im Saal scheint ihn zu lieben. Dabei sind viele Besucher noch lange nicht in seiner Altersklasse angekommen. Alte und junge Fans feiern ihn gleichermaßen. Was sind schon einige Jahrzehnte in einem Musikerleben - viele seiner Lieder sind längst Klassiker.

Neben seinem Konzert in Hamburg macht Billy Joel während seiner Europa-Tournee nur noch einmal Station in Deutschland: Am 2. Juli steht er in Frankfurt/Main auf der Bühne.

Petra Albers und Eva Tasche/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker