HOME

Comet-Verleihung: VIVA ehrt Tokio Hotel, Mark Medlock und viele andere

Der Fernsehsender VIVA hat zum 15. Mal den Musikpreis Comet vergeben. Unter den Gewinnern: Mark Medlock, Silbermond, Sido und Tokio Hotel.

Bei der Teenie-Band Tokio Hotel ist am Freitagabend der elfte Comet-Preis eingeschlagen. Als bester Liveact räumten die vier jungen Männer bei der Verleihung in Oberhausen ab. Damit sind sie weiterhin die Rekordgewinner des Musikpreises, den der Fernsehsender VIVA zum 15. Mal vergeben hat. Am erfolgreichsten verlief der Abend für die Band Silbermond, auf die gleich zwei Cometen in den Sparten beste Band und bestes Video niedergingen. Die vier Musiker aus Bautzen hatten in den zehn Kategorien insgesamt vier Nominierungen errungen.

Als Erster jubelte Mark Medlock bei der Comet-Verleihung, denn der Castingstar verteidigte seinen Titel als bester Künstler aus dem vergangenen Jahr. Ebenso wiederholte Rapper Sido den Sieg in der Sparte bester Song, den der Berliner mit "Hey Du" ablieferte. Erstmals wurde der beste Partysong gekürt, dafür erhielten Die Atzen mit "Das geht ab" die meisten Stimmen. Denn über sechs Comet-Gewinner konnte im Internet abgestimmt werden. Während der Preisverleihung wählten die Zuschauer noch den "Deutschland sucht den Superstar"-Sieger Daniel Schumacher per Telefon zum besten Durchstarter.

Einen guten Start hatte auch Natalie Horler alias "Cascada", die sich gleich als beste Künstlerin durchsetzte. Die Techno Veteranen Scooter, die schon 1999 ihren ersten Comet in den Händen hielten, bekamen als meistgespielte Künstler auf VIVA diesmal den Platin-Comet überreicht. Für den "Star der Stars" kehrten Bill und Tom von Tokio Hotel auf die Bühne zurück und hielten die Laudatio für Sänger Jan Delay, den alle für den Comet nominierten Künstler zum Sieger dieser Kategorie gewählt hatten.

Mit einem Cometen werden nur nationale Künstler geehrt, trotzdem war der 16-jährige Teenie-Star Justin Bieber aus den USA angereist und enterte mit seinem aktuellen Song "Somebody to Love" für einige Minuten die Bühne in der König-Pilsener Arena.

DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(