HOME

Die Welt in Listen: Zehn Fakten über die Beatles in der "Ed Sullivan Show"

Durchbruch in den USA, Beginn der "British Invasion", Beatlemania galore - mit dem Auftritt in der "Ed Sullivan Show" am 9. Februar 1964 eroberten die Beatles Amerika. Zehn Fakten zum 50. Jahrestag.

Von Ingo Scheel

1. Sage und schreibe 73 Millionen Amerikaner in über 23 Millionen Haushalten verfolgten den Auftritt der Fab Four in der "Ed Sullivan Show" des Senders CBS am Sonntagabend, 9. Februar 1964.

2.

Das "Studio 50" selbst verfügte über 728 Sitzplätze. Es soll mehr als 50.000 Ticketanfragen gegeben haben.

3.

Erst kurz zuvor, am 1. Februar 1964, hatten die Beatles mit "I Want To Hold Your Hand" ihre erste US-Nummer-Eins.

4.

Weitere Gäste in der Sendung waren u.a. der Magier Fred Kaps, die Komiker Charlie Brill & Mitzi McCall und der spätere Monkee Davy Jones, der mit dem Cast des Musicals "Oliver!" auftrat.

5.

Die Beatles spielten fünf Songs: "All My Loving", "Till There Was You", "She Loves You", "I Saw Her Standing There" and "I Want To Hold Your Hand".

6. Pop-Historiker bezeichnen den Auftritt der Beatles als Beginn der "British Invasion", einer Vorliebe der US-Amerikaner für britische Bands, von denen sich neben den Beatles insbesondere die Stones, die Kinks und The Who ein Millionenpublikum erspielten.

7.

Als John Lennon in einer Einstellung länger gezeigt wurde, brachte die Regie einen Untertitel mit dem Wortlaut: "Sorry, Girls, er ist verheiratet!"

8.

Der "King of Rock’n Roll" und sein Manager gratulierten per Telegramm: "Herzlichen Glückwunsch zu eurem Auftritt in der 'Ed Sullivan Show'. Wir hoffen, euer Engagement und euer Besuch in den USA hat Erfolg. Herzlichst, Elvis & The Colonel". George Harrisons trockene Reaktion: "Elvis wer?"

9.

Für die Beatles folgten unfassbar erfolgreiche Jahre in den Staaten. Allein zwischen 1964 und 1966 belegten die Fab Four 71 Wochen lang den ersten Platz der US-Single-Charts.

10.

Am 15. August spielten sie vor der Rekordkulisse von 56.000 Zuschauern im New Yorker Shea Stadium. Produzent und Host der Show: Ed Sullivan.