HOME

Stern Logo Eurovision Song Contest

Monrose: Casting-Küken mit Europa-Ambitionen

Im vergangenen Jahr gewannen sie die Casting-Show "Popstars" und sind anschließend direkt an die Spitze der Charts geklettert. Nicht nur deshalb gelten Monrose als die klaren Favoritinnen beim Vorentscheid. Zudem kennen sich die jugendlichen Fans mit SMS-Abstimmungen bestens aus.

Mit dem Sieg bei der Castingshow "Popstars", aus deren erster Staffel die No Angels als Band hervorgegangen waren, haben sich Monrose eine riesige Fan-Gemeinde erobert. Ihre Debüt-Single "Shame" schnellte von Null auf Platz Eins der Charts. Wo immer die Girlband derzeit auftaucht, warten Fans, Fotografen und Kamerateams. Die drei Sängerinnen Senna (27), Bahar (18) und Mandy (16) genießen es: "Wir hätten nie gedacht, dass es so abwechslungsreich wird", sagt Bahar und schwärmt: "Wir leben unseren Traum."

Karriere

Mehr als 5000 Kandidatinnen wollten die neuen "Popstars" werden, für Senna, Bahar und Mandy ging der große Traum nach sechs Monaten harter Arbeit in Erfüllung. Von ihrer Abstammung her könnten die drei Sängerinnen unterschiedlicher kaum sein: Mandy ist Halbitalienerin, Bahar türkischstämmig und Senna Marokkanerin. Gemeinsam ist ihnen die Liebe zur Musik, die sie schon sehr früh entdeckt haben. Mandy siegte bereits als Elfjährige beim "Kiddy Contest", Bahar spielte in verschiedenen Bands. Senna, die Älteste des Trios, hielt sich als Kellnerin über Wasser und träumte von der Musiker-Karriere. Mit der Geburtsstunde von Monrose hat sich der Alltag für die Mädchen über Nacht verändert. "Durch Monrose habe ich ein komplett neues Leben geschenkt bekommen", sagt Senna.

Grand Prix

Mit "Even Heaven Cries" setzen Monrose auf eine Ballade. "Wir werden unser gesamtes gesangliches Potenzial in die Waagschale schmeißen", kündigt Mandy an. Die Teilnahme am Vorentscheid sehen alle Bandmitglieder als Herausforderung, geben sich aber sehr selbstbewusst. "Wir treten an, um zu gewinnen, ganz klar - wir sind Deutschland", sagt Senna. Mitstreiterin Bahar bezeichnet sich selbst als "absoluten Grand-Prix-Freak". "Wenn wir Deutschland in Helsinki vertreten dürften, wäre das eine Riesenehre für uns", sagt sie. "So etwas hätte ich mir nie erträumt." Lob zollt Bahar auch ihren Konkurrenten Cicero und Kunze - "zwei sehr liebe Herren". "Jeder von uns hätte den Sieg verdient und würde Deutschland im Finale gut vertreten", ist sie überzeugt.

Pläne

Derzeit sind Monrose in ganz Deutschland unterwegs, auch in Österreich und der Schweiz waren sie schon eingeladen. In Polen werden sie demnächst zu Gast sein. Die "wenigen Nachteile", die tägliche Auftritte, Fotosessions und Interviews mit sich bringen, nehmen die Sängerinnen in Kauf. "Natürlich ist das Privatleben eingeschränkter und wir zicken uns manchmal an", berichtet Bahar, "aber wir haben schon viel erreicht. Allerdings noch längst nicht alles", ergänzt sie. "Sollten wir in Helsinki dabei sein, wollen wir den Pokal nach Deutschland holen." Noch vor dem Eurovisions-Finale startet Ende April die Monrose-Tour durch 20 Städte. Dann will das Trio live sein Können unter Beweis stellen. "Ich möchte, dass wir mit den Vorurteilen über Castingbands endlich aufräumen", hofft Mandy.

DPA / DPA
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.