Girlband


Artikel zu: Girlband

Atomic Kitten

Ehemalige Popstars
Atomic Kitten: Was machen die Mitglieder der Girl-Group heute?

Sehen Sie im Video: Was machen die Mitglieder der Girl-Group Atomic Kitten heute?


Die 1990er Jahre waren das Zeitalter der Girlbands. Die bekannteste ist ohne Zweifel die „Spicegirls“. In ihrem Schatten gab es aber noch sie: Die „Atomic Kitten“. Sie waren zeitweise fast ebenso erfolgreich wie ihre Konkurrentinnen. Aber was wurde eigentlich aus den Originalmitgliedern?
Doch der Reihe nach, wie kam es eigentlich zu ihrer Gründung und was hat die Düsseldorfer Band Kraftwerk damit zu tun? Musiker Andy McCluskey und Stuart Kershaw sind besser bekannt als die Electro-Gruppe OMD, kurz für Orchestral Manoeuvres In The Dark. Ende der 90er Jahre rät ihnen Karl Bartos von Kraftwerk eine neue Band zu gründen. Das ist der Startschuss für „Aromic Kitten“. Den Gesang übernehmen drei Frauen: Liz McClarnon, Kerry Katona und Heidi Range. Die ersten beiden Singles landen in den Top Ten. Doch es ist die dritte Single, “Whole Again“, die die Band international bekannt macht und in etlichen Ländern an der Spitze der Charts landet. 2004 und etliche Besetzungswechsel später, löst sich die Band offiziell auf, erst 2013 kommt es im Rahmen einer britischen TV-Serie zu einer Reunion. Das Revival der Girlband kommt bei den Fans so gut an, dass die Sängerinnen weiter machen. Ende 2017 verlässt eine der Sängerinnen, Kerry Katona das verbliebene Trio. Sie machte in der Zwischenzeit vor allem mit Auftritten in mehreren britischen Reality-TV-Shows von sich reden. Sie war drei mal verheiratet und hat inzwischen fünf Kinder. Gründungsmitglied Heidi Range wechselte bereits kurz nach der Gründung zu den Sugababes und machte sich später als Musicaldarstellerin einen Namen. Liz McClarnon und Natasha Hamilton treten noch immer als Atomic Kitten auf – derzeit als Duo.