HOME

Interview: Der Neubeginn des Dave Gahan

"Im Leben ist es nicht wichtig, an dem zu hängen, was Du in der Vergangenheit getan hast", so die Einsicht des Depeche-Mode-Frontmanns, "es ist wichtig, die Zukunft zu entdecken."

Dave Gahan (41), seit 22 Jahren Sänger der britischen Pop-Band Depeche Mode und nun solo auf Tour, fühlt sich wie ein Newcomer. "Es ist wie ein Neubeginn", sagte der Musiker in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur. Und am Rande des Deutschland-Tour-Starts in Berlin kündigte Gahan an: "Ich plane definitiv, im Oktober zurückzukehren und weitere Shows zu geben."

Er sei überrascht, wie begehrt sein erstes Solo Album - "Paper Monsters" - hierzulande ist, sagte der Brite. Die Platte ist am 2. Juni erschienen. Alle Texte hat Gahan geschrieben. Es ist sein Debüt als Songwriter. "Im Leben ist es nicht wichtig, an dem zu hängen, was Du in der Vergangenheit getan hast", sagte der Depeche Mode-Frontmann. "Es ist wichtig, die Zukunft zu entdecken." Das eigene Album habe er nicht produziert, um noch berühmter zu werden, sondern um sich als Künstler zu verändern. "Kreativ zu sein ist ein Geschenk Gottes", sagte Gahan.

Wenn es ein weiteres Depeche Mode-Album geben sollte, will der Sänger anders als zuvor auch texten. Bislang war allein Martin L. Gore dafür zuständig. "Wir müssen uns mehr dazu durchringen, neue Dinge auszuprobieren. Martin genauso wie ich", sagte Gahan. "Es wäre lohnenswert, wieder eine Depeche Mode-Platte zu produzieren. Aber es ist derzeit nicht geplant." Auch Gore hat vor einigen Wochen sein erstes Solo-Album auf den Markt gebracht.

Themen in diesem Artikel