VG-Wort Pixel

Sänger von "80 Millionen" Max Giesinger singt in der Fußgängerzone – warum er damit zu seinen Wurzeln zurückkehrt



Bevor Max Giesinger mit Hits wie "Wenn sie tanz" oder "80 Millionen" durchstartete, verdiente der Hamburger sein Geld mit Straßenmusik. Kaum bekannt, spielte er vor zehn Jahren auf der Hamburger Mönckebergstraße. Für den stern packt der 30-Jährige an dieser Stelle noch einmal seine Gitarre aus und gibt ein kleines Spontankonzert. 


Giesingers Weg zum erfolgreichen Musiker war steinig. Zweimal wurde er von der Popakademie in Mannheim abgelehnt.
 Mit kleinen Gigs in Klubs und Auftritten bei Hochzeiten hielt er sich über Wasser.
2011 bewarb sich der Hamburger dann bei der Castingshow "The Voice of Germany".  Er wurde Vierter.
Der große Durchbruch kam erst 2016. Mit "80 Millionen" lieferte er den Hit zur Fußball-EM. 
Im Februar startet der Popstar seine neue Tour. 41 Konzerte wird er bis September spielen. Mehr zu Max Giesinger und seinem Spontankonzert in der Hamburger Innenstadt gibt es im neuen stern.
Mehr
2016 lieferte er mit dem Song "80 Millionen" den Hit zur Fußball-EM. Bevor Max Giesinger jedoch als Popstar durchstartete, verdiente er seine Brötchen als Straßenmusiker. Mit einem Mini-Konzert in der Hamburger Innenstadt kehrt er zurück zu seinen Wurzeln.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker