HOME

Achtung, Fremdscham: Money Boy kommt vier Stunden zu spät zum Konzert - und verletzt einen Fan

Vier Stunden lang haben seine Fans auf Money Boy gewartet, bis er sich endlich bei seinem Konzert blicken ließ. Er erschien völlig betrunken - und bewarf sein Publikum auch noch mit einer Flasche.

Darauf wartet man doch gerne mal vier Stunden lang: der bodenständige Traumtyp und Rapper Money Boy

Darauf wartet man doch gerne mal vier Stunden lang: der bodenständige Traumtyp und Rapper Money Boy

Ruhm kann schlimme Dinge mit Menschen anrichten - offenbar sogar dann, wenn man sich den Ruhm bloß einbildet. Ein trauriges Beispiel hierfür lieferte der Rapper Sebastian Meisinger am Wochenende. Meisinger, der sich gerne mal Money Boy und mal Why SL Beezy und dann mal wieder Money Boy nennt, hatte auf seinem eigenen Konzert für einen Eklat gesorgt: Der Abend endete mit wütenden, zum Teil sogar verletzten Fans, einem Polizeieinsatz und einer Strafanzeige.

Wie die österreichische "Kronen-Zeitung" berichtet, hatte der Rapper seine Fans zunächst vier Stunden lang warten lassen: Statt um 21 Uhr betrat Meisinger erst um ein Uhr morgens die Bühne - und torkelte seinem Publikum entgegen. Schon nach ein paar Minuten war klar, dass das kein Konzert werden würde, für das sich das stundenlange Ausharren gelohnt hatte: Der Rapper stand sichtlich neben sich und die Musik wurde bloß als Playback eingespielt.

"Buh"-Rufe provozierten Money Boy

Die Fans ließen sich das nicht gefallen - und machten ihren Unmut mit "Buh"-Rufen deutlich. Das machte den Rapper offenbar derart wütend, dass er mehrere Dinge ins Publikum warf - und seinen Fans schließlich sogar eine Glasflasche entgegenschleuderte. Das Glas splitterte und eine junge Frau wurde verletzt. 

Mit einem Polizeieinsatz endete der misslungene Konzert-Abend; die verletzte Frau erstattete Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen Meisinger. Das bestätigte der Veranstalter der "Kronen-Zeitung". Von einem Festival wurde der Rapper nach dessen Aktion ausgeschlossen.

Auf Twitter äußerte sich Meisinger später in derselben Nacht mit überheblichen, wenig eloquenten Mitteilungen an seine Fans und die, die es mal waren. Fertig machen zum Fremdschämen: 

Doch wirre Äußerungen wie diese nach dem katastrophalen Konzert-Abend sind bei Meisinger augenscheinlich keine Seltenheit. Dem Drogenkonsumenten ist zu wünschen, dass er bei seinen Ergüssen zumindest nicht nüchtern war. 


jen
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo