HOME

Musik: Panik-Rocker Udo Lindenberg plant "Sonderzug von Pankow"

Panik-Rocker Udo Lindenberg plant "Sonderzug von Pankow"

Hamburg - Udo Lindenberg will am Tag der Deutschen Einheit die Mauer zum Einsturz bringen: Ein "Sonderzug aus Pankow" mit dem Panik-Rocker soll am 3. Oktober eine symbolische "Frustmauer" durchbrechen. Das berichtet der stern in seiner neuen Ausgabe. Eine Original-"Taiga-Trommel"-Lokomotive soll die von Lindenberg bunt bemalten Reichsbahn-Waggons von Berlin-Pankow nach Magdeburg ziehen.

Wenn der Zug durch die "Frustmauer" aus Pappquadern rollt, werden viele Prominente an Bord eingeladen sein - nicht nur Sportler und Stars wie Boris Becker, die Klitschkos, Eric Burdon und die Scorpions – sogar Bundeskanzler Gerhard Schröder soll dabei sein.

Nach der Ankunft in Magdeburg feiern Lindenberg und sein Panik-Orchester mit dem Openair-Konzert "Udo & Friends", bei dem unter anderem auch Sängerin Nena auftreten will, ihr inzwischen 30. Bandjubiläum.

Nachrichtenredaktion