HOME

Preisverleihung im Weißen Haus: Obama fleht Led Zeppelin um Gnade an

Der Kennedy-Preis ist die renommierteste Kulturauszeichnung in den USA. Bei der Verleihung in Washington nahm sich Präsident Obama in seiner Laudatio die Rocker von Led Zeppelin zur Brust.

Oscar-Preisträger Dustin Hoffman, die Musiker der Rockband Led Zeppelin und die US-Talkshow-Ikone David Letterman sind am Wochenende vom renommierten Kennedy Center in Washington für ihr Lebenswerk geehrt worden. Weitere Auszeichnungen gingen an den Bluesmusiker Buddy Guy und die russisch-amerikanische Ballett-Tänzerin Natalia Makarova. Die sogenannten Kennedy Center Honors gehören zu den begehrtesten Kunstpreisen der USA.

Vor einer Gala im Opernhaus des Zentrums am Sonntagabend (Ortszeit) empfingen US-Präsident Barack Obama und First Lady Michelle die Preisträger im Weißen Haus. "Die heute Abend Geehrten haben sich nicht einfach ihrer Kunst gewidmet, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen", sagte Obama. "Die Leidenschaft hat jeden von ihnen von bescheidenen Anfängen zum Gipfel seines Berufes getragen."

Jungs, lasst die Bilder heile

Launig beschäftigte sich Obama mit den einstigen Zerstörungsorgien von Led Zeppelin und bat scherzhaft um Gnade für das Mobiliar des Weißen Hauses. "Diese Typen haben den Lebensstil des Rock'n'Rolls neu definiert", sagte Obama Als die britischen Musiker den Rock erobert hätten, "gab es verwüstete Hotelzimmer, überhaupt viel Zerstörung". Deshalb finde der Empfang in einem Raum statt, "in dem das Fensterglas zehn Zentimeter dick ist und in allen Ecken Secret-Service-Leute stehen".

"Also Jungs, bleibt ruhig. Diese Bilder sind unbezahlbar", fügte Obama mit Wink auf ein Porträt von George Washington hinzu und blickte feixend auf die in die Jahre gekommenen Robert Plant, Jimmy Page und John Paul Jones.

Das nach dem früheren US-Präsidenten John F. Kennedy benannte Zentrum ist die größte Kultureinrichtung im Raum Washington. Die Auszeichnungen für herausragende Künstler wurden dieses Jahr zum 35. Mal vergeben. Im vorigen Jahr waren unter anderem die Schauspielerin Meryl Streep und der Sänger Neil Diamond geehrt worden. Zu den früheren Preisträgern zählen Paul McCartney, Robert De Niro, Bruce Springsteen, Clint Eastwood, Aretha Franklin, Elton John und Zubin Mehta.

kng/DPA/AFP / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(