HOME

Schlagerstar: Für Udo Jürgens ist noch lange nicht Schluss

Schlagerstar Udo Jürgens plant auch mit 69 Jahren keinen Abschied von der Bühne. "Es ist eine Gnade, noch Musik machen zu können, und es macht mir riesige Freude", sagte der Sänger.

Schlagerstar Udo Jürgens plant auch mit 69 Jahren keinen Abschied von der Bühne. "Es ist eine Gnade, noch Musik machen zu können, und es macht mir riesige Freude", sagte der Sänger in Köln. "Das ist doch schöner, als zu Hause auf die Vergreisung zu warten." Jürgens betonte, er sei bei seiner aktuellen Tournee sogar besonders gut drauf. "Das ist keine Last. Das ist ein Geschenk, für das ich dankbar bin." Auch an den angekündigten Abschied seines Musiker-Kollegen Howard Carpendale wollte er nicht recht glauben. "Ich kann es mir einfach nicht vorstellen. Warten Sie eine Weile, dann sehen wir wieder Plakate."

Fans reagieren positiv auf Heirat

Auf die Nachricht von seiner Heirat hätten die Fans überaus positiv reagiert, erklärte der Sänger bei der Vorstellung seiner neuen DVD "Es werde Licht" mit Weihnachtsliedern: "Warum sollten sie negativ reagieren? Andere in meinem Alter sind zum 5. oder 6. Mal verheiratet - da bin ich mit dem zweiten Mal noch gut dran." Selbst eingefleischte Fans hätten nicht mit Eifersucht reagiert, sondern die besten Glückwünsche geschickt. Erst vor wenigen Monaten war bekannt geworden, dass Jürgens bereits seit vier Jahren mit seiner Lebensgefährtin Corinna Reinhold verheiratet ist.

Weihnachten, Fest der Lieder

Mit seiner Frau und seinen beiden Kindern Jenny und Johnny will Jürgens auch Weihnachten feiern. "Aber die Tournee hat es noch nicht zugelassen, da irgendeine Entscheidung zu treffen. Mal sehen, ob wir das noch hinbekommen." Möglicherweise werde er auch einfach mit seiner Frau in die Sonne fahren, "um sich ein bisschen zu erholen". Für ihn selbst sei Weihnachten immer etwas besonderes gewesen, sagte der Musiker. Ihm sei es wichtig, dass auf seinem Weihnachtsalbum auch fröhliche Lieder seien. "Weihnachten ist ja ein Fest der Freude. Man sollte es sicherlich auch besinnlich feiern - aber es muss auch Lieder geben, die zum Schmunzeln bringen."

DPA