VG-Wort Pixel

UK Charts Musiker Lewis Capaldi bricht Chart-Rekord und stößt Ed Sheeran vom Thron

Lewis Capaldi
Lewis Capaldi gehört zu den spannendsten musikalischen Neuentdeckung der vergangenen Jahre.
© Martin Harris/ Capital Pictures / Picture Alliance
Der schottische Singer-Songwriter Lewis Capaldi ist auf der Überholspur. Jetzt hat der Musiker auch Popstar Ed Sheeran abgehängt und mit seinem Debüt-Album einen Chart-Rekord in Großbritannien aufgestellt.

2017 war Lewis Capaldi noch ein unbeschriebenes Blatt. Ein junger Typ, der in Pubs auftrat. Dann stellte er den Song "Bruises" auf die Streaming-Plattform Spotify und die Musikwelt stand Kopf. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Song 25 Millionen Mal gestreamt, die Plattenlabel rissen sich um den Schotten. Die Stadiontour stand, bevor überhaupt sein Debüt-Album "Divinely Uninspired To A Hellish Extent" auf dem Markt war. Jetzt hat das Album einen britischen Chart-Rekord gebrochen und damit Ed Sheeran vom Thron verdrängt.

Dass das Debüt des Singer-Songwriters durch die Decke gehen würde, zeichnete sich bereits im Vorfeld ab. Der erste Vorbote des Albums, die Single "Someone You Loved", setzte sich 2019 wochenlang an der Spitze der UK-Charts fest. Mit "Hold Me While You Wait" legte er direkt nach. Niemals zuvor knackte ein Song schneller die eine Million Streams auf Spotify.

Diese Erfolge sollten erst der Anfang sein. Längst ist die "schottische Beyoncé", wie sich der Schelm selbst nennt, aus den Charts nicht mehr wegzudenken. In diesem Jahr räumte der Schotte gleich zweifach bei den BRIT Awards ab, wurde "Breakthrough Artist" des Jahres, sein Hit "Someone You Loved" beste britische Single. 

Dauerbrenner in den Top 10

Mit dem Sprung auf Platz neun der UK Album-Charts am Freitag landete das Debüt zum 77. Mal in Folge in den Top 10. Damit übertraf Capaldi die Bestmarke von Ed Sheeran, der 2018 als erster Solokünstler in 76 aufeinanderfolgenden Wochen in den Top 10 war.

"Wer hätte gedacht, dass das heutzutage für einen Künstler überhaupt noch möglich ist", zitiert "Musicweek" Clive Cawley vom Musiklabel EMI. Ed Sheeran zu übertreffen sei ein Meilenstein. "Uns fehlen so langsam die Worte um auszudrücken, was für ein außergewöhnlicher und einzigartiger Künstler Lewis ist." 

Twitter-Nutzerin steht damit ziemlich allein da – aber die Reaktionen sind fantastisch

Capaldi, ist kein glattgebügelte Popstar. Im Gegenteil. Er kokettiert mit dem Image des lustigen Antitypen - nie um einen Spruch verlegen, die Haare ungewaschen, die Klamotten ausgebeult. Capaldi ist 24 und klingt wie ein Bluessänger aus einer anderen Ära. Er singt über die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens und natürlich über jede Menge Herzschmerz und trifft damit exakt den Nerv der Zeit.

Capaldis Debüt wurde bereits jetzt eine Million Mal verkauft. Das ist ordentlich, aber mit den Zahlen, die Ed Sheeran aufweisen kann, hat das noch nichts zu tun. Sheerans Album verkaufte sich mehr als 3,5 Millionen Mal. Außerdem war es 20 Wochen lang auf Platz 1 der UK Charts, Capaldi schaffte es bislang auf 10 Wochen.

Quellen: Musicweek, NME

tpo

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker