HOME
TV-Kritik

"Der Bachelor" auf RTL: "Vom Aussehen ist das 'ne Katastrophe": Zwischen Blondinenparade und verbaler Fetzerei

Die zweite Folge vom "Bachelor" offenbarte eine offensichtliche Präferenz des smarten Daniel: Im sonnigen Miami checkte er in Einzeldates eine blonde Kandidatin nach der anderen aus.

"Bachelor" 8. Staffel: Diese Frauen wollen das Herz des Bachelors erobern

Er sieht aus wie eine Mischung aus Schmusesänger Sasha und Schmusegeiger David Garrett und er redet immer ein bisschen zu langsam: Der neue Bachelor Daniel Völz flirtete sich souverän durch die zweite Folge der RTL-Kuppelshow. Und wir haben Neues gelernt über den Wahl-Amerikaner: Seine letzte Beziehung ist ein gutes Jahr her, er hat zehn Halbgeschwister – und er steht ganz offensichtlich auf Blondinen. Die lud er nämlich am Mittwochabend der Reihe nach zu lauschigen Tête-à-Têtes.

Praktischerweise gibt es genug Blondschöpfchen unter den Kandidatinnen, die nun eine luxuriöse Villa in Miami beziehen durften. Unpraktischerweise sehen die sich alle sehr ähnlich. Und unpraktischerweise beginnen scheinbar all ihre Namen mit C und enden mit A. Carina, Clarissa, Christina, Claudia. Es ist nicht ganz leicht, da den Überblick zu behalten.

Der "Bachelor" im Blondinen-Fieber

Blondine Nummer 1 auf Daniels To-Do-Liste: Svenja. Mit ihr düst er im protzigen Motorboot über den Ozean, macht eine Tour im Wasserflugzeug, diniert auf einer einsamen Insel. Die zierliche 22-Jährige entpuppt sich dabei als wandelnder Widerspruch: Noch nie habe sie eine Beziehung gehabt, sagt sie, dafür platzt sie komplett kontextfrei mit der Info raus, dass sie mal Brustimplantate gehabt habe. Sie habe aber gemerkt: "Ist gar nicht mein Ding, eigentlich."

Und während sie artig alles, was Daniel so geplant hat, mitmacht, lächelt, nickt und es schließlich zum Abschied nicht mal auf Wangenküsschen anlegt, tratschen die Konkurrentinnen in der Villa darüber, dass Svenja sich angeblich die Schamhaare türkis und rosa färbe. Zu sehen bekommen wir das nicht.

Blondine Nummer 2 scheint die hübsche Lina zu werden, die im Vergleich zur Konkurrenz fast intellektuell daherkommt. Jedenfalls verquatsch der Bachelor sich ordentlich mit ihr, als er acht Kandidatinnen zur Speed-Dating-Bustour durch Miami lädt.

Alles scheint klar – aber dann kommt doch noch Carina dazwischen. Blondine Nummer 3. Die tätowierte Industriekauffrau weiß mit gut sichtbarer Oberweite und durchaus sympathisch-bodenständiger Art zu bezirzen. Zack, Einzeldate am Abend gesichert. Romantisches Beisammensitzen im – tja, im Touri-Bus. Aber Daniel scheint entzückt: "Du bringst mich runter", sagt er. Und findet erfrischend, dass sie "so richtig" zuhört. Endlich hat er jemanden gefunden, der ihn ähnlich gern reden hört wie er selbst!

"Vom Aussehen ist das 'ne Katastrophe"

In der Villa sorgt seine Begeisterung für Carina für Aufruhr – besonders bei Lina und deren Girl-Gang. Gnadenlos wird die Konkurrentin verbal zerfetzt. "Vom Aussehen ist das 'ne Katastrophe", wird festgestellt, und "zu der passt viel besser so’n Fitnesstrainer". Oh, und dann sind da noch ihre angeblich schmutzigen, kaputten und hässlichen Schuhe. Ob Daniel die überhaupt bemerkt hat, ist allerdings fraglich.

Doch das war’s noch längst nicht. Am nächsten Tag hat der Bachelor die mäßig romantische Idee, eine Gruppe Mädels zu einem Foto-Shooting einzuladen. Filmszenen sollen nachgestellt werden. Michelle, sympathisch verpeilter Wuschelkopf, darf im Gegensatz zum Rest allein mit Daniel aufs Foto – und die Hebefigur aus "Dirty Dancing" nachspielen. Blondine Nummer 4.

Doch das Solo-Shooting hilft ihr nicht weiter: Beim "Great Gatsby"-Motiv umschmeichelt nämlich auch Janina Celine den smarten Junggesellen mit den schönen Zähnen. Und prompt wünscht er Blondine Nummer 5 bei einer Privataudienz näher kennenzulernen.

Ein Kuss! In der zweiten Folge! Aber mäßig geschickt

Ohne unnötige moralische Hemmungen oder übertriebenes Stilgefühl nutzt die Frau, deren Alter die RTL-Bauchbinden mit 22, der RTL-Pressetext mit 23 und ihre "Lachfältchen" mit einem großen Fragezeichen angeben, ihre Chance. Gegenseitige Komplimente und viel albernes Gekicher. "Du bringst mich immer zum Lächeln", lobt der Bachelor die Frau, die er seit grob 48 Stunden kennt. Dann heißt es Abschiednehmen – und mäßig geschickt sahnt Janina einen Knutscher auf den Mund ab. Ein Kuss! In der zweiten Folge! Es darf ausgerastet werden!

Das sorgt nicht nur bei ihr selbst für hochfrequente Aufregung, sondern auch in der Villa. Die Mädels wissen schier nicht, ob sie Janina oder Carina (wenn Sie bei den Namen nicht mehr mitkommen, grämen Sie sich nicht!) mehr verabscheuen sollen. Abhilfe schafft schließlich die Nacht der Rosen. Svenja (die vom Anfang, Sie erinnern sich? Blondine Nr. 1) hakt erfrischend direkt beim Bachelor nach, wie das denn nun wirklich mit Janina Celine war. Der ist wenig begeistert von deren Indiskretion und recht unverschämten Übertreibungen. Einfluss auf die Rosenvergabe hat das letztlich aber nicht – Janina kommt weiter.

Weitere wichtige Infos: Clarissa (auch blond, aber nicht weiter wichtig) verlässt freiwillig die Show, weil sie sich nicht vorstellen kann, aus Rastatt wegzuziehen. Und schon gar nicht auf einen anderen Kontinent. Auch Alina und Claudia bekommen keine Rose. Wer die beiden jetzt waren und wie sie sich von den anderen unterschieden, ist wohl auch Daniel nicht wirklich klar geworden. Außerdem ist der neue Sponsor der Show offenbar ein fast vergessener Kokosschnaps, wie das absolut total dezente Produkt-Placement erahnen ließ.

Freuen dürfen wir uns jetzt jedenfalls auf ordentlich neuen Beef in der Mädelsvilla.

"Bachelor" 8. Staffel: Diese Frauen wollen das Herz des Bachelors erobern