VG-Wort Pixel

"Die Bachelorette"-Finale Sie liebt seinen guten Kumpel: Das sagt Melissas Ex-Freund zur Beziehung mit Leander

Richard Heinze ist der Ex-Freund von Bachelorette Melissa Damilia
Reality-TV-Darsteller Richard Heinze (r.) ist der Ex-Freund von Bachelorette Melissa Damilia und ein enger Freund von Leander Sacher
© AAPimages/Lueders / Picture Alliance / TV Now
Bachelorette Melissa Damilia hat sich im Finale für Unternehmer Leander Sacher entschieden. Das Problem: Der 23-Jährige ist ein enger Kumpel ihres Ex-Freundes Richard Heinze – der zeigt sich schwer enttäuscht.

Eigentlich wollte sie ihn direkt nach Hause schicken, stattdessen verliebte sie sich in ihn und schenkte ihm die letzte Rose: Bachelorette Melissa Damilia und Unternehmer Leander Sacher sind ein Paar. Die 25-Jährige hat sich im Finale der RTL-Kuppelshow "Die Bachelorette" für den 23-Jährigen entschieden und führt mit ihm eine Fernbeziehung, er lebt in Aachen, sie in Stuttgart.

Doch nicht die Entfernung ist ein Problem, sondern Damilias Ex-Partner Richard Heinze. Der Reality-TV-Darsteller ist ein enger Freund von Leander Sacher und enttäuscht von seinem Kumpel. "Etwas mit der Ex eines guten Kumpel anzufangen, ist für mich ein Tabu-Thema. Da bin ich altmodisch", sagte Heinze der "Bild"-Zeitung. Trotzdem hege er keinen Groll gegen Leander und Melissa, sondern wünsche ihnen nur das Beste. Die Situation sei einfach etwas seltsam, sagte der 23-Jährige in einer Instagram-Story. "Wäre ich nicht in der glücklichen Lage, gerade selbst eine sehr schöne Beziehung zu führen, würde mich das Ganze noch viel mehr tangieren", sagte Heinze, der mit der Influencerin Caro Einhoff liiert ist.

Er habe vorab nichts von Sachers Teilnahme an der Kuppelshow gewusst. "Leander ist ein guter Freund. Wir waren miteinander im Urlaub, besuchen uns oft. Da fühlt sich das natürlich schon komisch an. Er hat mir vorher auch nichts von der Teilnahme erzählt und das mit der Schweigepflicht erklärt", so der 23-Jährige. Heinze hätte erwartet, dass sein Freund bei der "Bachelorette" aussteigt. "Ich dachte, dass Leander gar nicht wusste, worauf er sich einlässt. Ich wollte mich da nicht einmischen. Es war auch verständlich, dass er das eine Weile durchzieht, wenn er es anfängt." Doch statt zu gehen, kämpfte Sacher Woche für Woche um das Herz der Bachelorette – und gewann. 

Richard Heinze und Melissa Damilia trennten sich im Streit

In der Wiedersehens-Show sagte der Kosmetikunternehmer, Heinze habe die Sendung verfolgt und die beiden Männer hätten "mit respektvollem Umgang" über die Situation gesprochen. "Soweit ist da alles in Ordnung", behauptete Sacher. Bei Heinze klingt das allerdings etwas anders. "Nach der Beziehung wollte ich mit Melissa nichts mehr zu tun haben – das ist jetzt auch noch so. Ich kann mir nicht vorstellen, wieder was mit ihm zu machen, wenn sie seine Freundin ist", so der gebürtige Thüringer.

Auf Instagram zeigt Jessica Paszka regelmässig viel nackte Haut

Er glaubt nicht, dass Melissa Damilia und Leander Sacher auf Dauer glücklich werden. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden zusammenpassen. Das habe ich schon am Anfang der Show gedacht und ich kann es mir immer noch nicht vorstellen. Die beiden sind so verschieden, dass es keinen Sinn macht. Leander ist sehr introvertiert, zurückhaltend und schüchtern. Melissa kann sehr aufbrausend und angreifend sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er auf Dauer damit umgehen kann." 

Bachelorette Melissa ist hingegen voller Hoffnung. "Das Vertrauen, das wir uns beide entgegenbringen, kann keiner kaputt machen. Wir sind ein starkes Team", sagte sie beim großen Wiedersehen.

Quellen:TV Now, "Bild"-Zeitung, Instagram Richard Heinze

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker