HOME

"DSDS" 2011: Steh-auf-Männchen Menderes hat es geschafft

Im achten Anlauf hatte er endlich Erfolg: Der Kandidat Menderes hatte es bislang in jeder Staffel von DSDS versucht - jetzt hat es endlich geklappt. Weniger Glück hatte dagegen eine Hundebesitzerin.

Beim DSDS-Casting am Mittwochabend auf RTL gab es wieder jede Menge mehr oder minder talentierte Kandidaten zu bewundern. Barbara "Babsi" Geiger hoffte auf eine milde Jury-Bewertung. Doch nach ihrem Auftritt polterte Dieter Bohlen gleich los: "Die Stimme ist wirklich für den Arsch". Die 22-Jährige brach daraufhin in Tränen aus - und musste von Jury-Mitglied Patrick Nuo getröstet werden.

In der sechsten Folge der Castingshow gab es das Wiedersehen mit einem alten Bekannten: Menderes Bagci trat noch einmal an. Der 26-Jährige hatte bislang sein Glück in jeder der acht Staffeln gesucht - und war immer abgelehnt worden. Dieter Bohlen kommentierte treffend, an Patrick Nuo und Fernanda Brandao gerichtet: "Das Problem ist, dass inzwischen mehr Leute Menderes kennen als euch beide." Beim achten Anlauf versuchte er sein Glück mit "Fresh" von Kool & The Gang. Und siehe da: Menderes zeigte sich gegenüber seinen vorherigen Auftritten deutlich verbessert.

Der verdiente Lohn: Menderes schaffte es in den Recall. Fernanda Brandao war nicht überzeugt, aber von Patrick Nuo bekam er ein "Ja". Den Ausschlag gab schließlich Dieter Bohlen, der ihn bislang immer abgelehnt hatte: "Es gibt keinen der mehr oder länger geübt hat als du", lobte Bohlen. Menderes konnte sein Glück kaum fassen und freute sich wie ein kleines Kind.

Auch Sarah Engels trat nicht zum ersten Mal bei DSDS an: Die 18-Jährige hatte ihr Glück bereits in der siebten Staffel der Castingshow versucht - und war gescheitert. Diesmal lief es besser: Dank einer überzeugenden Darbietung von Leona Lewis' "Run" hat sie den Recall erreicht.

che