HOME

"Ein Fall für zwei": Matula hört auf

Deutschlands dienstältester Ermittler nimmt den Hut: Claus Theo Gärtner, den meisten Zuschauern besser bekannt als Privatdetektiv Matula, hat seinen Abschied von "Ein Fall für zwei"angekündigt. Damit steht auch die Zukunft der TV-Serie in den Sternen.

Die beiden Hauptdarsteller der ZDF-Krimiserie "Ein Fall für zwei", Claus Theo Gärtner, 68, und Paul Frielinghaus 51, steigen kommendes Jahr aus. Das ZDF bestätigte am Montag der DPA entsprechende Medieninformationen. Beide scheiden im August 2012 "auf eigenen Wunsch" aus der Serie aus, wenn die 300. Folge abgedreht sei, wie eine Sprecherin sagte.

Wie es mit der Serie weiter gehe, sei noch nicht klar. Es handele sich aber um ein erfolgreiches Format. Zuvor war bereits spekuliert worden, ob Gärtner nach rund 30 Jahren als Privatdetektivs Josef Matula im kommenden Jahr in Rente gehe. Diese Information wollte die Sprecherin nicht kommentieren.

"Jetzt ist erstmal Pause"

Claus Theo Gärtner will nach seinem Ausstieg ein Jahr lange auf eine Reise gehen. "Ich habe mir gedacht, nach 30 Jahren habe ich eine größere Pause verdient", sagte er. Schließlich wolle er die Tour von Alaska nach Feuerland mit seiner Frau nicht "irgendwann im Rollstuhl machen". Er habe seine Entscheidung zusammen mit Serien-Partner und Freund Paul Frielinghaus gefällt. "Ich habe ihn sogar überredet, noch bis zur 300. Folge dabei zu sein, eigentlich wollte er schon früher gehen." Die Rolle des Raubeins Matula finde er immer noch "wunderbar". Und: "Wenn die nach meiner Rückkehr von der Reise sagen, bitte mach' weiter, dann würde ich es eventuell sogar machen." Aber: "Jetzt ist erstmal Pause".

che/DPA / DPA