HOME

"Neo Magazin Royale": Böhmermann entschuldigt sich bei Kabelka - und meint vielleicht einen anderen

Im "Neo Magazin Royale" feierte Jan Böhmermann mit seinem Sidekick Ralf Kabelka eine inszenierte Versöhnung. Doch vielleicht galt die Entschuldigung jemand ganz anderem.

Jan Böhmermann und Ralf Kabelka im "Neo Magazin Royale"

Jan Böhmermann und Ralf Kabelka feierten im "Neo Magazin Royale" Versöhnung.

Unmittelbar nach seiner Stand-up-Eröffnung wurde Jan Böhmermann am Donnerstag im "Neo Magazin Royale" plötzlich seriös. Er müsse nun "in eigener Sache zu einem ernsten Thema kommen", sagte der Satiriker. "Einige haben es als Skandal bezeichnet. Nicht zu Unrecht."

So mancher Zuschauer wird nun damit gerechnet haben, dass sich Böhmermann zu dem Antisemitismus-Vorwurf äußern würde, den Oliver Polak in seinem neuen Buch gegen ihn erhebt - ohne ihn freilich beim Namen zu nennen.

Jan Böhmermann und das Fehlen von Ralf Kabelka

Die Einleitung war jedoch nicht mehr als eine geschickte Finte. Böhmermann ging es um etwas ganz anderes: Zur Klärung des von ihm angesprochenen Sachverhalts bat Böhmermann seinen Mitarbeiter Florentin Will auf die Bühne. Der sprach das Thema sogleich an: das Fehlen von Sidekick Ralf Kabelka.

Der war in der Sendung tatsächlich noch nicht aufgetaucht. Das "Neo Magazin Royale" erzählte nun, wie es dazu kam. Vor drei Wochen gab es einen kurzen, irritierenden Moment, als Ralf Kabelka von der einen Sekunde auf die andere in einem anderen Outfit und vor anderem Publikum erschien. Der stern-Bericht darüber wurde in der Sendung sogar kurz eingeblendet.

Um diese "Schnittfehler"-Affäre konstruierte Will nun eine Geschichte, derzufolge Böhmermann auf den steigenden Ruhm seines Sidekicks eifersüchtig geworden sein soll und die falsche Sequenz vor drei Wochen mutwillig in die Sendung eingefügt habe, um Kabelka zu schaden. 

Florentin Will findet ihn verwahrlost unter einer Brücke, der Schnittfehler hat seine Karriere zerstört. Schließlich bringt er Kabelka und Böhmermann wieder zusammen. Im Stil der RTL-Show "Verzeih mir" versöhnen sich die beiden im Studio. Jan Böhmermann entschuldigt sich, weist seinem Sidekick aber auch eine gewisse Mitschuld zu: "Du hast auch nicht alles richtig gemacht."

Ein Satz, der vielleicht aber auch gar nicht Kabelka gegolten hat. Sondern Oliver Polak.

Zehn Geheimnisse des Entertainers : Als Böhmermann nackt mit Merkel im Bett war