VG-Wort Pixel

Neu auf Netflix, Amazon & Co. Devious Maids: Sex, Mord und Wischmopp


Von wegen Sommerloch: Im Juni starten Netflix, Amazon und Co. ein Feuerwerk an Top-Serien und Filmen. Wir sagen, was Sie einschalten sollten. Diesmal: Die erste Staffel von "Devious Maids".

Mit dem Boom von Netflix, Amazon Prime Instant Video, Watchever und Co. hat die Primetime-Diktatur endlich ihr wohlverdientes Ende gefunden - einfacher geworden ist der gemütliche TV-Abend damit aber nicht. Denn startet man einen der Streamingdienste, fühlt man sich von dem Angebot aus Serien, Filmen und Dokumentationen erschlagen. Damit Sie keine Zeit mit miesen Filmen und langweiligen Serien verplempern, haben wir die Neuankündigungen der einzelnen Streaming-Anbieter genauer unter die Lupe genommen. Die Highlights stellen wir Ihnen jeden Monat vor.

stern-Tipp: Devious Maids auf Maxdome

Devious Maids ist keine Serie wie "True Detectives" oder "House of Cards", die von der Kritik heißgeliebt werden und im deutschen Free TV auf irgendeinem Spartensender kurz vor Mitternacht verbraten werden. "Devious Maids" ist etwas simpler, weniger verstörend - aber ungemein unterhaltsam. Die erste Staffel ist nun auf Maxdome verfügbar.

Hier geht es um vier Latinas, die Beverly Hills aus der Hausmädchen-Perspektive erleben. Ihre verrückten weißen Arbeitgeber können die vier Vorzeige-Latinas nur durch eine große Portion Hinterlist aushalten. Diese Maids sind keine tiefgreifende Charakterstudie, es ist eine gut geölte Typenkomödie, die ihre Besonderheit aus dem Blickwinkel zwischen Wischmopp und Hausmädchentratsch erreicht. Alle vier Hausangestellten sehen natürlich atemraubend aus und verkörpern jeweils ein eigenes Latina-Klischee. Damit sich nicht alles nur um Meister Proper, Herz und Schmerz und die verrückten Arbeitgeber dreht, wird die Staffel durch einen Mord aufgepeppt.

"Devious Maids" ist die amerikanisierte Version der mexikanischen Telenova "Ellas son la Alegría del Hoga" (Sie sind die Freude des Heims). Nach dem Ende des Dauerbrenners "Desperate Housewives" hat Serienautor Marc Cherry mit Housewives-Star Eva Longoria als Produzentin das Original auf US-Verhältnisse getrimmt.

Echten Witz bekommt die Serie durch die Master-and-Servant-Perspektive. Wenn eine junge Frau wie Hausmädchen Taylor stirbt ist das immer betrüblich, die eigentliche Katastrophe für die Hausherren ist es aber, dass nun niemand mehr den Schmutz, insbesondere den schmierigen Blutfleck, wegmachen kann. Und es versteht sich, dass die reichen Weißen ohne ihre schönen Hilfen vollkommen aufgeschmissen sind.

Auch wenn die Serie unverhohlen sexy ist, entwirft sie doch eine reine Frauenwelt. Männer kommen nur am Rande vor.

Neustarts auf Netflix

Serie:
Sense8, ab 05. Juni
Orange Is The New Black (Staffel 3), ab 12. Juni
Elementary (Staffel 2), ab 27. Juni
Bates Motel (Staffel 2), ab 30. Juni

Filme:
Pacific Rim, ab 20. Juni

Dauerbrenner auf Netflix

SerieBetter Call Saul
SerieDaredevil
SerieMarco Polo
SerieBloodline
SerieFargo

Neustarts auf Amazon Prime Instant Video

Serien:
Bosch, verfügbar im Juni
Vikings (Staffel 3), ab 15. Juni
Elementary (Staffel 2), ab 27. Juni

Filme:
2 Guns, ab 12. Juni
Can A Song Save Your Life, ab 29. Juni
One Direction: This Is Us, ab 6. Juni
Alles eine Frage der Zeit, ab 6. Juni

Dauerbrenner auf Prime Instant Video

FilmIron Man 3
FilmIch - Einfach Unverbesserlich 2
FilmElysium
SerieHomeland
SerieTransparent
SerieMozart In The Jungle

Neustarts auf Sky Snap

Serien:
Six Feet Under (Staffel 1 - 5), ab 15. Juni

Filme:
Rapunzel - Neu verföhnt, ab 5. Juni
The Muppets, ab 19. Juni

Dauerbrenner auf Sky Snap

FilmKill The Boss
SerieThe Walking Dead
Serie True Blood
Serie Game of Thrones

Neustarts auf Maxdome

Serien:
Devious Maids, ab 15. Juni
Reckless, ab 9. Juni
Hör mal wer da hämmert (alle 8 Staffeln), ab 1. Juni

Filme:
Die Frau in Schwarz, ab 15. Juni

Dauerbrenner auf Maxdome

SerieVikings
SerieThe Walking Dead
SerieHannibal
Christoph Fröhlich

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker