VG-Wort Pixel

"Die Bachelorette" bei RTL Dirty Talk unterm Schokobrunnen

Niklas wär gern ein Hund, David bleibt über Nacht weg und für Johannes wird es eine "ganz enge Kischte". "Die Bachelorette" sattelte diesmal die Gäule und gab einem aus der Balzbande besonders dolle die Sporen.
Von Ingo Scheel

Eins steht fest - fremdschämiger als verunglückte High-Fives sind nur noch verunglückte Wangenküsse. Zwischenmenschliches Elend in der Super-Slomo: Mit dem Mund leicht geöffnet lächeln, ein Gesichtsausdruck zwischen Froschmaul und lamentierendem Donald Trump, die Bewegung des Oberkörpers eine Mischung aus Nach-vorn-sacken und Ohnmachtsanfall, dann nicht zu wissen, ob nun nach links oder nach rechts, die falsche Entscheidung treffen, mit dem Mund irgendwie der Dame an die Nase geküsst, falsche Seite, abgerutscht, nochmal anders, haut auch nicht hin, schüchtern lächeln und den Rückzug antreten. Sie wissen, was gemeint ist. Ich wette, Sie verziehen beim Lesen gerade peinlich berührt das Gesicht. Nicht schön, das ganze. Johannes weisch, wovon die Rede isch.

Die Bachelorette
Niklas, 28 Jahre, Businessman aus Lingen 
© Arya Shirazi/RTL

Hatte der Mann mit den vorlauten Kieferknochen zuletzt Oberwasser, scheinen ihm so langsam die Felle davonzuschwimmen. Dabei hatte der gestrige Ausflug hoch zu Ross eigentlich ganz vielversprechend begonnen. André schunkelte auf dem Klepper wie Lucky Luke auf Valium, Niklas hielt Black Beauty auch nur mühsam im Zaum. Am Ende landete Johannes zum Zweierdate auf Jessis Pferdedecke, als würden Nscho-Tschi und Old Schnatterhand eine Szene aus "Jenseits von Afrika" nachspielen. Doch wo Streep und Redford würdevolles Timing hatten, langte es für Jessi und Little Jo nur zu einem ungelenkenen Sputum-Austausch in Ohrhöhe.

"Bachelorette"-Verehrer Niklas jammert

Auch sonst gerät hier einiges aus den Fugen, allem voran in der Fantasie von Niklas. Brauen am Rande des Nervenzusammenbruchs: Mit welcher Chuzpe der mit der Tattoo-Kanone Beschossene hier Ansprüche, Vorwürfe und unappetitlichen Tourette in die Runde wirft, nötigt fast schon so etwas wie verwunderten Respekt ab. "Ich kann es einfach nicht nachvollziehen. Wir sind auf einer Wellenlänge und ich werde weggeschickt", jammert der Mann und klingt dabei fast ein wenig wie Michel kurz vor der nächsten Holzschnitzerei im Schuppen. An anderer Stelle dann ein grobschlächtiger Würfelhusten wie am Zuhälterstammtisch: "Ich fick hier jeden Tag meinen Kopf für diese Frau, noch ein paar Hunde und Katzen und Weltkriege mit rein in den Sack und dann ziehste das auf links, denn haste ungefähr das Gefühl, das ich grad habe!"

Und die anderen Anbahnungs-Adepten? Domenico hat es sich mittlerweile in seiner Rolle als Beratungstante überaus bequem gemacht und klingt bei seinen Lebenshilfe-Monolögchen wie eine Mischung aus Dr. Bob und Herr Angelo. Sebastian beklagt den körperlichen Ausnahmezustand, während Johannes schließlich gar vor lauter Langeweile zum Bügelbrett greift. Übersprungs-Plätten in der Männer-WG - und das alles nur, weil David außerhäusig nächtigt und dort möglicherweise Jessica plätt…Verzeihung…mit Jessica im Anschluss an einen Hubschrauber-Flug tiefgreifende Gespräche führt und die Gute nach ihrer Hauptrolle in "Heli Kotz - Einsatz über Granada" vom Magendruck Richtung horizontale Lage schwafelt. Zur Belohnung darf er schließlich über Nacht bleiben, irgendwer muss den Eimer am Bett dann ja festhalten, wenn die Übelkeit wiederkommt.

Am Schokobrunnen mit Jessica Paszka

Vollends zum vogelwilden Disaster gerät schließlich das Vorspiel zur Rosenverteilerei. Wurde zuletzt gegrillt, gemahnte das Come-together diesmal an irgendetwas zwischen Kindergarten-Sommerfest und Eurythmiegruppe im Zuckerschock, mit Schokobrunnen, Fruchtspießen und Jungs-mit-Jungs-Tänzchen. Wer sich da noch nicht vollends die Hand vor die Augen getackert hatte oder in Fluchtschlaf verfallen war, der erlebte noch mit, wie Niklas die Frage von Jessica beantwortete, welches Tier er gerne wäre: "Ein Hund. Der Hund fragt nicht, der fordert nicht. Der scheisst drauf, wer Du bist." Memo an Jessi: Bei der nächsten Sendung dann für Niklas nicht nur Rosen, sondern auch schwarze Abreißbeutel bereit legen.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker